Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Sie wollen seine Rose nicht
Nachrichten Medien & TV Sie wollen seine Rose nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 06.02.2014
Er will sie, sie will ihn nicht: Helen lehnte die Rose des RTL-"Bachelors" Christian ab. Quelle: RTL
Anzeige
Hannover

Christian Tewes hatte sie ausgesucht: Anne und Helen sollten eine Rose von ihm bekommen - und damit in die nächste Runde der RTL-Show "Der Bachelor" einziehen, in der insgesamt 22 Kandidatinnen um das Herz des Junggesellen kämpfen. Sie hätten unter den letzten elf sein können - doch sie wollten nicht. Bei Helen hat es einfach nicht gefunkt, und die 27-jährige Anne aus Hamburg kam mit den Kameras am Drehort in Südafrika nicht klar.

Doch der Junggeselle Christian, der in Hannover geboren ist, hat weiterhin eine große Auswahl: Seine Favoritinnen scheinen derzeit die 21-jährige Angelina sowie die 28-jährige Katja zu sein.

Anzeige

Die Show beschert RTL auch in der vierten Staffel gute Quoten: Die Kuppelshow erreichte am Mittwochabend 4,02 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 12,8 %). Der Spitzenwert von 5,35 Millionen Zuschauern wurde bei der Rosenvergabe erreicht. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen erreichte die Sendung gute 16,5 Prozent Marktanteil (2,89 Mio.). Damit war die Suche von Bachelor Christian nach seiner Traumfrau in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen das erfolgreichste Programm des Tages.

Im Anschluss erreichte "stern TV" ab 22:15 Uhr ebenfalls gute Quoten: Das Magazin erreichte 19,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe (14 bis 59; 2,07 Mio.). Insgesamt sahen 3,15 Millionen Zuschauer die Sendung mit Steffen Hallaschka, in der auch die frischgebackene Dschungelkönigin Melanie Müller zu Gast war. Der neue TV-Star hatte in der vergangenen Staffel des "Bachelors" mitgemacht und war so einem größeren Publikum bekannt geworden.

sup

05.02.2014
Medien & TV NDR-"Intensivstation" - Gucken Sie Radio
05.02.2014