Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Index soll Digitalisierung in Deutschland dokumentieren
Nachrichten Medien & TV Index soll Digitalisierung in Deutschland dokumentieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 22.04.2013
Foto: Seit 2001 hat sich die Internetnutzung von Privatpersonen mehr als verdoppelt. 20 Prozent der Bevölkerung geht jedoch selten online.
Seit 2001 hat sich die Internetnutzung von Privatpersonen mehr als verdoppelt. 20 Prozent der Bevölkerung geht jedoch selten online. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Berlin

Der Anteil der „Onliner“ hat sich damit seit Beginn des „(N)Onliner-Atlas“ im Jahr 2001 mehr als verdoppelt, wie die am Montag in Berlin von der Initiative D21 vorgestellten Zahlen zeigen.

Gleichzeitig werden die gut 20 Prozent der Bevölkerung, die sich noch nicht im Internet tummeln, auch künftig kaum online gehen. „Es wird wahrscheinlich schwer sein, diese zu knacken“, sagte Robert Wieland, Geschäftsführer von TNS Infratest und Vizepräsident der Initiative D21, die den Atlas herausgibt. Dies seien oft ältere Menschen, die auch beruflich das Internet nicht nutzten oder sich sehr um ihre persönlichen Daten sorgten.

D21 stellte außerdem eine neue Kennzahl für die Digitalisierung in Deutschland vor. Sie soll widerspiegeln, wie stark die Menschen das Internet nutzen und wie sicher sie sich im Netz bewegen. Während bei der reinen Internetnutzung Hamburg, Berlin und Bremen auf den ersten Plätzen liegen, kommt bei dem Digitalisierungsindex Nordrhein-Westfalen auf den erste Rang, vor Bremen und Schleswig-Holstein. Auf beiden Ranglisten liegen jedoch die ostdeutschen Bundesländer auf den hinteren Plätzen.

dpa