Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Rechtspopulist bei„Bauer sucht Frau“?
Nachrichten Medien & TV Rechtspopulist bei„Bauer sucht Frau“?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 18.10.2018
Eigentlich war Kathrin für Claus da, doch mit Guy reist sie nun nach Luxemburg auf seinen Hof. Quelle: MG RTL D
Hannover

Eigentlich soll es ja um Liebe gehen – doch Bauer-Kandidat Guy Arend aus Luxemburg sorgt nach seinem Auftritt bei „Bauer sucht Frau“ für andere Schlagzeilen. Wie die Bild Zeitung berichtet, hat der 45-jährige Landwirt für die rechtspopulistische „Alternative Demokratische Reformpartei“ (ADR) in Luxemburg kandidiert.

Erst am Wochenende vor dem Staffelauftakt der TV-Show auf RTL stand er für den Bezirk Norden zur Wahl. Die ADR kam auf 8,28 Prozent der Stimmen bei der Parlamentswahl am 14. Oktober. Mit 3690 Stimmen wurde er Listen-Dritter. Sein Thema: Die Landwirtschaft – für einen „Bauer sucht Frau“-Kandidaten wenig überraschend. Die Partei wurde 1987 gegründet, ursprünglich als „Aktionskomitee 5 / 6 Pension für jeden“ und hat sich 2006 den aktuellen Namen gegeben.

Bereits zum 14. Mal suchen bei RTL wieder Landwirte die große Liebe. Wir stellen die Kandidaten von „Bauer sucht Frau“ vor.

RTL wusste von Guy Arends Kandidatur

RTL wusste von den Kandidatur Arends – ebenso wie Moderatorin Inka Bause. „Bei ‚Bauer sucht Frau‘ geht es alleine um die Liebe. Generell können auch politisch aktive Bauern bei der Sendung mitmachen, jedoch wird der politischen Ausrichtung in der Sendung keinerlei Platz geboten“, sagt der Sender. Der luxemburgische Parteichef Jean Schoos findet: „Wir mischen uns nicht in das Privatleben unserer Parteimitglieder ein. Da Guy keine Funktion innehat und die Erstausstrahlung erst nach den Parlamentswahlen war, sehen wir da kein Problem.“

Und der Bauer selbst? In einem Video, das RTL auf seiner Webseite veröffentlicht hat, wehrt sich Guy gegen den Vorwurf, ein Rechtspopulist zu sein: „Ich will mit Rechts nichts zu tun haben. Wir sind sehr ausländerfreundlich.“ Außerdem seien auf seinem Hof in Luxemburg viele Nationalitäten vertreten. Bei „Bauer sucht Frau“ konnte er zumindest nicht punkten. Die drei Damen, die er sich zum Kennenlernen ausgesucht haben, Adriana, Antonia und Ulrike, gaben ihm einen Korb – nachdem er sie bei Scheunenfest, dem Auftakt der Sendung, ignoriert hat. Teil der Sendung wird Guy trotzdem sein: Er hat Kathrin, die sich eigentlich für Bauer Claus beworben hat, auf seinen Hof eingeladen.

Von Geraldine Oetken/RND

Als eine der ersten Eigenproduktion ist „Orange Is The New Black“ bei Netflix gestartet. Nun ist nach sieben Staffeln Schluss. Doch die Schauspielerinnen versprechen ein fulminantes Serien-Ende.

18.10.2018

Die Kosten für Fernsehproduktionen werden immer höher. Damit Sender und Produktionsfirmen die Last stemmen können, tun sich viele zusammen. Das wiederum führt zu einem krassen Wettbewerb.

17.10.2018

Das ARD-Drama „Frankfurt, Dezember 17“ erzählt die Geschichte einer unerklärbaren Gewalttat: Drei Jugendliche prügeln einen Obdachlosen krankenhausreif. Der emotionale TV-Film hat seine Schwächen – sehenswert ist er aber trotzdem.

17.10.2018