Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Emirate verbieten Datenübertragung per Blackberry ab Oktober
Nachrichten Medien & TV Emirate verbieten Datenübertragung per Blackberry ab Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 01.08.2010
Quelle: afp
Anzeige

In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wird die Datenübertragung per Blackberry vom kommenden Herbst an verboten. Das Verbot, das vom 11. Oktober an gelten soll, wird sowohl die Einwohner der Emirate als auch Geschäftsreisende und Touristen treffen, die dieses Smartphone nutzen. Die Telekommunikationsbehörde des Golfstaates begründete das Verbot am Sonntag damit, dass die verschlüsselten Daten direkt von einem Server im Ausland übertragen werden, dies bedrohe die „nationale Sicherheit“ der Emirate.

Durch das Verbot wird das Empfangen und Senden von E-Mails unmöglich, das Surfen im Netz und auch der Messenger-Dienst von Blackberry. Aus dem Smartphone würde dann in den Emiraten ein ganz simples Handy - es sei denn der Blackberry-Hersteller Reasearch in Motion (RIM) findet noch zu einer Einigung mit der Behörde.

Reporter ohne Grenzen hatte am vergangenen Donnerstag die Festnahme mehrerer Blackberry-Nutzer in den VAE kritisiert. Diese sollen versucht haben, sich per Blackberry zu einer Protestaktion gegen steigende Benzinpreise zu verabreden. Die Organisation erklärte, zu den Festgenommenen zähle ein 18-Jähriger aus dem Emirat Ras al-Khaima, der bereits seit zwei Wochen festgehalten werde.

dpa