Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Dieter Bohlen verrät: So viel verdienen Capital Bra und er mit „Cherry Lady“
Nachrichten Medien & TV Dieter Bohlen verrät: So viel verdienen Capital Bra und er mit „Cherry Lady“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:07 15.04.2019
Pop-Titan Dieter Bohlen hat in einem Podcast verraten, wie viel er und Rapper Capital Bra mit dem Remake von „Cheri Cheri Lady“ verdienen. Quelle: dpa/Daniel Bockwoldt
Hannover

34 Jahre nach dem Charterfolg von Modern Talkings „Cheri Cheri Lady“ durfte der Song noch einmal ein waschechtes Comeback für sich verbuchen: Bei dem Remake des Liedes von Capital Bra arbeitete das ehemalige Modern Talking-Mitglied und Pop-Titan Dieter Bohlen mit dem Rapper zusammen. „Cherry Lady“ heißt die Bra-Version des Songs, der in den vergangenen Wochen einen Rekord nach dem nächsten knackte.

Nun verriet Dieter Bohlen in dem Podcast von „Online Marketing Rockstars“, was er und Capital Bra eigentlich an dem Song verdienen – dabei dürften seine Angaben bei dem ein oder anderen für Verwunderung sorgen. „Die bittere Wahrheit ist, dass ich für eine Million Streams 400 Euro kriege, als Texter und als Komponist. Das heißt also, bei zehn Millionen Streams hatte ich die stolze Nummer von 4000 Euro. Bei 14 Millionen Streams sag ich mal, hab ich glatt 5000 Euro verdient. Da zieht die GEMA natürlich erst mal ihren Anteil ab. Ich hab also 4000 Euro, dann geht die Steuer runter, ich habe also glatte zwei Mill (2000 Euro, Anm. der Red,) jetzt verdient. Das ist doch was.“

Capital Bra verdient mehr an dem Hit

Etwas besser sieht es da bei den Finanzen von Capital Bra aus, wie Dieter Bohlen in dem Podcast ebenfalls verrät. „Capi verdient das zehn- bis zwölffache an dem Song. Es ist sein Master, ihm gehört alles an dem Ding. Aber die Künstler machen ja mit Konzerten ihre Kohle und mit anderen Sachen.“

Eines ist allerdings sicher: Um das liebe Geld muss sich Dieter Bohlen keine Sorgen machen und äußert sich dazu auch: „Ich könnte allein von ‚Cheri Cheri Lady’ sicherlich leben“ – seine Werbeeinnahmen als Testimonial für das Modelabel „Camp David“ und seine Gage als Juror bei DSDS noch nicht mit eingerechnet.

Von RND/liz

Mehr erzählerische Freiheit und kein bestimmter Sendeplatz – aber es gibt noch einen anderen Grund, warum Schauspieler bei ihrem Regiedebüt lieber großformatig denken.

15.04.2019

Die Fangesänge um „Das Lied von Feuer und Eis“ werden immer lauter: Nur noch wenige Tage, dann startet die achte und finale Staffel von „Game of Thrones“. Eine Übersicht der wichtigsten Fantheorien.

14.04.2019

„Game of Thrones“ hinterlässt auch in deutschen Stammbüchern Spuren: Immer mehr Kinder werden nach den Charakteren der Erfolgsserie benannt.

14.04.2019