Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Diese Serien stellt Amazon Prime bald ein – so sehen die Serienpläne aus
Nachrichten Medien & TV Diese Serien stellt Amazon Prime bald ein – so sehen die Serienpläne aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 28.07.2019
Amazon Prime wird einige ambitionierte Serienproduktionen einstellen. Quelle: imago/xim.gs
New York

Was bringt Amazon Prime im Herbst? In den USA hat der Streamingdienst nun seine Serienpläne erklärt und verraten, welche Produktionen begraben werden, welche weiterverfolgt werden und weitere Details zur „Herr der Ringe“-Serie verraten.

Bei zwei Serien ist der Streamingdienst Amazon Prime schon im Vorhinein überzeugt. „Carnival Row“, eine Fantasy-Produktion, die mit Orlando Bloom in der Hauptrolle, ab dem 30. August zu sehen sein wird, hat schon vor dem internationalen Start eine zweite Staffel bekommen. Darüber berichten US-amerikanische Medien, unter anderem der „Hollywood Reporter“.

Und auch der Weltraum-Überraschungserfolg „The Expanse“ erhält, ohne die Publikumsreaktion auf Staffel 4 abzuwarten, eine fünfte. Amazon Prime hat diesen Serienliebling erst zur vierten Staffel von Syfy übernommen und so selbst vor dem Serien-Aus bewahrt. In Deutschland war die Produktion bis dahin auch auf Netflix zu sehen.

Ambitionierte Serien erhalten eine Absage von Amazon Prime

Anderen Serien hat die Studio-Chefin von Amazon Prime, Jennifer Salke, eine Absage erteilt. So wird die hochkarätig besetzte Serie „The Romanoffs“ von „Mad Men“-Schöpfer Matthew Weiner über vermeintliche Nachfahren des Zaren-Hauses nach einer Staffel nicht weiter entwickelt. Außerdem gibt es für die Unterwelt-Serie „Too Old to Die Young“ ebenfalls keine Pläne mehr. Auch die Spion-Serie „Patriot“, immer zwischen Spannung und Klamauk wandelnd, wird nach zwei Staffeln zu Grabe getragen.

Herr der Ringe“-Serie: Das Kreativteam steht

Und nun zumHerr der Ringe“-Projekt: Noch immer hat Amazon nichts Näheres zur Adaption von J. R. R. Tolkiens erfolgreicher Buchreihe verraten. Doch nun ist klar, wer fürs Kreativteam anheuert. Und viele haben vorher bei hochbeachteten Shows mitgewirkt. Aus dem „Game of Thrones“-Team sind gleich zwei zum neuen Fantasy-Projekt abgewandert. So werden unter anderem laut „Variety“ Bruche Richmond und Bryan Cogman als Produzenten fungieren.

Gennifer Hutchison wird ihre Erfahrung aus „Breaking Bad“ als Autorin und Produzentin einbringen. Dieselbe Rolle wird Jason Cahill von „Die Sopranos“ übernehmen, ebenso wie Justin Doble von „Stranger Things“. Sie werden alle unter anderen das dick bepackte Produzententeam sein unter der Aufsicht der Showrunner J. D. Payne, Patrick McKay und J.A. Bayona, der bei den ersten beiden Folgen Regie führen wird.

„Dieses Team sind unsere Gefährten“, sagten McKay und Payne ihr Team – so wie die Gefährten, die Frodo in den Büchern von J. R. R. Tolkien geholfen haben, den Ring bis nach Mordor zu bringen.

Von RND/goe

Die Produktionsbedingungen für TV und Film sind hart: lange Arbeitstage, immer ein neuer Einsatzort, Nachtdrehs. Jetzt fehlt der Nachwuchs – und die jungen Talente könnten auch noch zu den Streamingdiensten abwandern.

28.07.2019

Amazon Prime erzählt Liebesgeschichten, die zunächst in der „New York Times“ veröffentlicht wurden. Die Anthologie-Serie mit Anne Hathaway und Tina Fey geht ab dem 18. Oktober an den Start

28.07.2019

Der ZDF-Fernsehgarten musste geräumt werden und brachte das gesamte Sendungsprotokoll durcheinander. So reagieren die Promis auf das Wetterchaos bei der Liveshow – und darum wollte sich Lorenz Büffel zum Biertrinken verabschieden.

28.07.2019