Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Deutscher Fernsehpreis würdigt Jürgen von der Lippe
Nachrichten Medien & TV Deutscher Fernsehpreis würdigt Jürgen von der Lippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 24.01.2019
Entertainer kriegt Ehrenpreis: Jürgen von der Lippe wird als Protagonist der Deutschen Fernsehgeschichte geehrt. Quelle: Andreas Lander/dpa
Köln

Der Schauspieler, Moderator und Autor Jürgen von der Lippe wird mit dem Ehrenpreis der Stifter des Deutschen Fernsehpreises ausgezeichnet. Der Preis würdige den Entertainer als einen Protagonisten der deutschen Fernsehgeschichte, der sein Publikum seit Jahrzehnten immer wieder überrasche und mitreißend unterhalte, teilten die Veranstalter des Deutschen Fernsehpreises mit.

Er bewältige den humoristischen Spagat zwischen Intellekt und Blödsinn. Von der Lippe erhält die Auszeichnung mit den anderen Preisträgern bei einem Festakt am 31. Januar in Düsseldorf. Die Entscheidung über die weiteren Preisträger in den Kategorien Information, Sport und Unterhaltung fällt die Jury am Tag der Verleihung.

Das Erfolgsgeheimnis von Jürgen von der Lippe: die Bühnenpräsenz

WDR-Intendant Tom Buhrow, diesjähriger Vorsitzender der Stifterrunde, würdigte von der Lippe als einen der ganz Großen der deutschen Unterhaltung. „Sein Erfolgsgeheimnis ist neben einer enormen Kreativität seine unnachahmliche Bühnenpräsenz und das extrem feine Gespür für den richtigen Ton.“ Mit seiner integrativen Kraft habe von der Lippe ein ganzes Genre nachhaltig geprägt und viele Künstler inspiriert, ermutigt und gefördert. Mit Shows wie „Geld oder Liebe“ oder „Wat is?“ habe er die deutsche Fernsehunterhaltung geprägt wie wenige andere.

Jürgen von der Lippe war in den 70er Jahren nach einem Germanistik- und Philosophie-Studium in der Westberliner Liedermacherszene aktiv. 1976 gehörte er zu den Gründern der Gruppe „Gebrüder Blattschuss“. Später konzentrierte er sich auf Soloauftritte. Seine Fernsehlaufbahn begann 1980 im „WWF Club“ des WDR. Es folgten Talk-Shows wie „So isses“ oder Spiel-Shows wie „Donnerlippchen“.

Das Markenzeichen kam erst ab 2003: das Hawaii-Hemd

Ab 2003 zeigte sich von der Lippe, der das Hawaii-Hemd zu seinem Markenzeichen machte, als Vielleser in der WDR-Literatursendung „Was liest du?“. Auch im Privatfernsehen ist von der Lippe immer wieder zu sehen, etwa in der Rolle eines Inselpfarrers in der RTL-Serie „Heiland auf dem Eiland“ oder als Spielleiter bei der Pro-Sieben-Sendung „Extreme Activity“.

Mit dem Deutschen Fernsehpreis würdigen ARD, RTL, SAT.1 und ZDF seit 1999 hervorragende Leistungen für das Fernsehen. Die turnusgemäße Federführung liegt 2019 stellvertretend für die ARD beim WDR.

Von epd/RND

Amazon will sich gegen den Vorwurf der Schleichwerbung bei einer Folge der Serie „Pastewka“ wehren und legt Einspruch ein. Derweil tauscht der Streamingdienst die entsprechenden Folgen aus.

24.01.2019

Da hatte es doch tatsächlich den Anschein, als würde Frieden ins Camp einkehren. Aber es heißt aufatmen. Endlich wieder Zoff im Dschungel!

24.01.2019

Nach der letzten „Tatort“ Folge am Sonntagabend aus Dortmund warf der Oberbürgermeister der Stadt den Machern „Mobbing“ vor. Es handele sich bei der Folge „Zorn“ um eine „plumpe Darstellung ohne jedwede regionale Kenntnisse“. Nun wehrt sich WDR-Intendant Tom Buhrow gegen die Kritik.

23.01.2019