Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Gangnam Style in der Dauerschleife
Nachrichten Medien & TV Gangnam Style in der Dauerschleife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:55 02.06.2014
Foto: Er wird nicht müde: Als erster Musiker überhaupt schafft Psy die 2 Milliarden Klicks bei YouTube.
Er wird nicht müde: Als erster Musiker überhaupt schafft Psy die 2 Milliarden Klicks bei YouTube. Quelle: dpa
Anzeige

Sein populäres Musikvideo „Gangnam Style“ durchbrach am Sonnabend in dem Internetportal die symbolträchtige Marke, am Sonntagnachmittag hatte der Clip dann schon 2 002 173 592 Klicks. Dies ist ein unangefochtener Spitzenplatz: Selbst eine Milliarde Aufrufe schaffte bisher nur das kanadische Teenie-Idol Justin Bieber mit seinem Video zum Lied „Baby“.

Psy selbst sprach von einer „überwältigenden“ Zahl. Er versprach, bald mit neuen „lustigen“ Liedern aufzuwarten. Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, heißt die neue Single von Psy „Hangover“, sie soll am 8. Juni veröffentlicht werden. Für das Lied arbeitete Psy mit keinem Geringeren als US-Rapper Snoop Dogg zusammen. Beide wollen am 8. Juni in der TV-Show „Jimmy Kimmel Live: Game Night“ auftreten.

Der Song sei deutlich hip-hop-lastiger und „vollkommen anders“ als die Lieder „Gangnam Style“ und „Gentleman“ – die zweite Single des südkoreanischen Rappers. Mittlerweile scheint sich Psy in den USA richtig wohlzufühlen. Dabei hatte er einst eine äußerst kritische Haltung zur US-Militärpräsenz in Südkorea, zerschmetterte sogar auf der Bühne das Modell eines US-Panzers. Doch dafür hat sich Psy längst öffentlich bei seinen amerikanischen Fans entschuldigt.

„Gangnam Style“ wurde allein in diesem Jahr hundert Millionen Mal angeklickt. Das Lied ist seit Juli 2012 auf YouTube zu sehen. Der Erfolg des schrägen Popsongs ist zweifellos international: Nur drei Prozent der Klicks stammen aus Südkorea. Dabei hat das Lied einen Hintergrund, den eigentlich nur Südkoreaner verstehen können.

In „Gangnam Style“ nimmt Psy das Leben im schicken Viertel Gangnam in Seoul auf die Schippe. Dennoch: Der Tanz aus dem Clip, der an einen Reiter auf einem Pferd erinnert, wurde rund um die Welt von Fans in eigenen Videos sowie bei unzähligen Flashmobs imitiert. Auch Prominente wie UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon, Nasa-Astronauten oder der chinesische Künstler Ai Weiwei tanzten den „Gangnam Style“.

Von Dirk Godder

Medien & TV Panne in der Tagesschau - ... und das Wetter?
02.06.2014
01.06.2014
Medien & TV Zum 100. Geburtstag von Louis de Funès - Ständig unter Strom
01.06.2014