Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur Neuer “Batman”-Film: Zoe Kravitz spielt Catwoman
Nachrichten Kultur Neuer “Batman”-Film: Zoe Kravitz spielt Catwoman
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 15.10.2019
Zoe Kravitz hat den Zuschlag für die Rolle in dem geplanten «Batman»-Film des Regisseurs Reeves erhalten. Foto: Christophe Ena/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: Christophe Ena/AP/dpa
Los Angeles

Die amerikanische Schauspielerin Zoe Kravitz (30, "Mad Max: Fury Road") wird Halle Berry, Michelle Pfeiffer und Anne Hathaway als "Catwoman" nacheifern. Die Tochter des Musikers Lenny Kravitz und der Schauspielerin Lisa Bonet hat den Zuschlag für die Rolle in dem geplanten "Batman"-Film unter der Regie von Matt Reeves ("Planet der Affen") erhalten, wie die US-Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" am Montag berichteten. Reeves verlinkte auf Twitter ein Gif-Motiv von Kravitz und hieß sie mit der Beschriftung "Hello" willkommen.

"Twilight"-Star wird zu Batman

"Twilight"-Star Robert Pattinson übernimmt in "The Batman" die ikonische Rolle des Fledermausmannes. Neben Kravitz hätten Kolleginnen wie Ana de Armas, Ella Balinska und Eiza Gonzalez für die begehrte Katzenrolle vorgesprochen, berichtete der "Hollywood Reporter". Der Film soll im Sommer 2021 in die Kinos kommen und die Jugendgeschichte des Superhelden erzählen.

Kravitz tritt in große Fußstapfen

Die Figur Selina Kyle alias "Catwoman" wurde unter anderem von Hathaway in "The Dark Knight Rises" und von Pfeiffer in "Batmans Rückkehr" gespielt. Berry erhielt mit "Catwoman" 2004 ihren eigenen Superheldinnenfilm.

Kravitz hatte zuletzt in "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" und "Spider-Man: A New Universe" Rollen. Sie spielte auch in der HBO-Serie "Big Little Lies" mit.

Mehr zum Thema

Batman“ wird 80! Zum Geburtstag kommt Christopher Nolans Trilogie erneut ins Kino

Wird Robert Pattinson der neue Batman?

RND/dpa/al

Hommage an Udo Jürgens: Das beschwingte Kinomusical „Ich war noch niemals in New York“ (Kinostart: 17. Oktober) beweist inszenatorischen Übermut - hüpfende Delfine vor Sonnenuntergang inklusive.

15.10.2019

Der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2019 ist Saša Stanišić. Er erhält die Auszeichnung für seinen Roman „Herkunft“.

14.10.2019

Schriftsteller Bernhard Aichner taucht in seinem neuen Thriller „Der Fund“ erneut in die (Un-)Tiefen der menschlichen Psyche. Im RND-Interview spricht er über seine Erfahrungen.

14.10.2019