Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur Kunst aus dem Besitz der Pleite-Bank Lehman Brothers versteigert
Nachrichten Kultur Kunst aus dem Besitz der Pleite-Bank Lehman Brothers versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 26.09.2010
Auch Neo Rauchs "Einbruch" aus der Sammlung der Pleitebank Lehman Brothers wurde bei Sotheby's versteigert.
Auch Neo Rauchs "Einbruch" aus der Sammlung der Pleitebank Lehman Brothers wurde bei Sotheby's versteigert. Quelle: afp
Anzeige

In New York sind wertvolle Kunstwerke aus dem Besitz der zusammengebrochenen US-Investmentbank Lehman Brothers versteigert worden. Das Aktionshaus Sotheby’s erzielte mit der Versteigerung am Samstag Einnahmen von knapp 12,3 Millionen Dollar (9,1 Millionen Euro). Mit der Summe sollen Gläubiger der Bank bezahlt werden - deren Forderungen sich allerdings auf mehr als 600 Milliarden Dollar summieren. Der erzielte Erlös war jedoch höher als im Vorfeld erwartet.

Bei der Auktion wurden Werke bekannter Künstler versteigert, darunter drei Bilder des Deutschen Gerhard Richter. Ein Werk des Briten Damien Hirst fand jedoch keinen Abnehmer. Weitere Stücke aus der Sammlung sollen am Mittwoch in London versteigert werden. Lehman Brothers kaufte die wertvolle Sammlung mit Werken von internationalen Kunststars wie Anish Kapoor und Olafur Eliasson im Jahr 2003.

Lehman Brothers meldete am 15. September 2008 Insolvenz an, wodurch viele Anleger ihr Geld verloren. Durch den Zusammenbruch der Bank wurde die weltweite Finanzkrise massiv verschärft.

afp

Mehr zum Thema

Anderthalb Jahre nach dem folgenschweren Zusammenbruch der Lehman-Bank will das US-Finanzinstitut das Insolvenzverfahren abschließen und sich neu gründen. Insolvenzverwalter Bryan Marsal legte am Montag beim New Yorker Insolvenzgericht einen entsprechenden Plan vor.

16.03.2010

Die deutsche Finanzbranche fordert aus der Insolvenzmasse der Pleite gegangenen US-Investmentbank Lehman Brothers einem Zeitungsbericht zufolge 50 Milliarden Dollar (34 Milliarden Euro). Dies gehe aus den Aufstellungen des Forderungsverwalters Epiq Systems hervor, berichtete das „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe).

07.10.2009

Seit dem Kollaps der US-Bank Lehman Brothers vor genau einem Jahr und der Zuspitzung der Finanzkrise in der Folge hat sich für Verbraucher viel geändert: Ein Über- und Rückblick.

15.09.2009