Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur Felicitas Hoppe eröffnet Kinderbuchausstellung
Nachrichten Kultur Felicitas Hoppe eröffnet Kinderbuchausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 01.06.2012
Von Jutta Rinas
Foto: Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe eröffnet die Kinderbuchausstellung in der Leibniz-Bibliothek.
Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe eröffnet die Kinderbuchausstellung in der Leibniz-Bibliothek. Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

Vom Büchner-Preis – immerhin dem wichtigsten deutschen Literaturpreis – ist nur einmal ganz am Rande die Rede. Und es ist nicht einmal die diesjährige Preisträgerin Felicitas Hoppe, die ihn erwähnt. Bibliotheksdirektor Georg Ruppelt freut sich bei der Eröffnung der kleinen, sehenswerten Ausstellung „Der begnadigte Truthahn und andere Geschichten“ im Katalogsaal der Leibniz Bibliothek darüber, dass mit Hoppe die so Geehrte die Eröffnungsrede hält. Und er gesteht, dass er schon in Sorge war, sie würde gar nicht mehr die Zeit finden, zu kommen.

Aber sie ist da: „Versprochen ist versprochen.“

Und sobald die Frau mit der markanten Kurzhaarfrisur zu reden beginnt, zieht sie die Zuhörer in ihren Bann: scharfsinnig formulierend und zugleich mit einer überbordenden Phantasie begabt. Bei ihr heißen Naturforscher statt Junghuhn Youngchicken, Hunde namens Veto töten Truthähne und Affen gehen eiskunstlaufen.

Hoppe hat für die Berliner Handpresse, einen Verlag, der von 1961 bis 2010 wunderschöne bibliophile Bücher herstellte, Texte zu den Kinderbüchern der Buchkünstlerin Ingrid Jörg geschrieben. Bescheiden erzählt sie, wie faszinierend sie es fand, sich bei dieser Zusammenarbeit einmal unterzuordnen, weil die Bilder von Jörg immer zuerst fertig waren. Dass sie als Prosaschriftstellerin es genoss, zu reimen, sagt sie und liest Verse vor, die manchmal lustig und manchmal zutiefst melancholisch sind. Hoppe und Jörg haben mit ihren Büchern einen eigenen, zauberhaften Kosmos geschaffen, „Glückmacherbücher“, Sehnsuchtswelten für Kinder und Erwachsene, in denen die Regeln der Ratio der Phantasie weichen.

In der Leibniz Bibliothek sind diese und andere Bücher, die Jörg mit Autoren gemacht hat, bis zum 28. Juli zu bewundern. Der Eintritt ist frei.

Uwe Janssen 31.05.2012
Kultur Niedersächsisches Staatsorchester - Geiger István Szentpáli geht in Ruhestand
Stefan Arndt 30.05.2012