Menü
Anmelden
Nachrichten Die deutschen Tops und Flops beim ESC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 07.02.2017

Die deutschen Tops und Flops beim ESC

19-21 22 Bilder

Mit „Theater“ war es für Katja Ebstein 1980 der letzte Auftritt beim Grand Prix Eurovision de la Chanson. Sie konnte sich zu ihren vorherigen Auftritten 1970 und 1971 noch ein Mal steigern und belegte am Ende Platz zwei und holte 128 Punkte.

Quelle: dpa

Das deutsche ESC-Urgestein Ralph Siegel freut sich mit der Schlagersängerin Lena Valaitis 1981 über ihren zweiten Platz beim Grand Prix Eurovision de la Chanson. Mit dem Titel „Johnny Blue“ holte sie 132 Punkte.

Quelle: dpa

Die 17-jährige deutsche Sängerin Nicole Hohloch gewann 1982 mit ihrem Lied „Ein bisschen Frieden“ als erste Deutsche den Grand Prix Eurovision de la Chanson in Harrogate/Großbritannien. 161 Punkte reichten zum Sieg.

Quelle: epa
19-21 22 Bilder