Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Digital Google schmeißt „Öffi“ aus dem Play Store
Nachrichten Digital Google schmeißt „Öffi“ aus dem Play Store
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 10.07.2018
Das Google Logo auf dem Google Campus in Silicon Valley. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Google hat die beliebte Nahverkehrs-App „Öffi“ aus seinem Play Store geschmissen. Wer aktuell nach „Öffi“ sucht und sie neu installieren will, findet die App nicht. Grund ist wahrscheinlich ein Missverständnis, wie Golem schreibt.

Zur Begründung für den Rauswurf hatte Google zunächst einfach nur kryptisch auf „Payments“ verwiesen. Allerdings gibt es, wie Entwickler Andreas Schildbach erklärt, bei der Google-Play-Version überhaupt gar keine Bezahl- oder Spendenfunktionen. Am Montag konkretisierte Google seine Vorwürfe mit dem Hinweis auf eine Version der App, bei der es eine Spendenfunktion gebe. Diese Version ist aber nicht im Play Store erhältlich, sagt Schildbach.

Anzeige

Alternative Download-Möglichkeiten

Ein weiterer Vorwurf von Google lautet wohl: Schildbach hätte in der App alternative Download-Möglichkeiten angeboten. Das stimmt, war aber ein Hinweis für Nutzer, nachdem die App schon aus dem Play Store geflogen war.

Wer die Öffi-App schon auf dem Smartphone hat, kann sie ganz normal weiter nutzen. Nur neu herunterladen kann man sie derzeit nicht aus dem Play Store. Auf seiner Website bietet Schildbach aber Alternativen an. Eine Beschwerde an Google sei unterwegs, teilte Schildbach am Montag mit.

Von asu/RND

Anzeige