Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Osnabrück und Göttingen profitieren von LKW-Maut
Nachrichten Der Norden Osnabrück und Göttingen profitieren von LKW-Maut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:44 14.11.2019
Sieht aus wie ein Blitzer, ist aber eine Mauterfassungssäule. Diese stehen an Bundesstraßen. Von den Einnahmen profitieren auch die Kommunen. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Hannover

Neun niedersächsische Kommunen haben dank der Lkw-Maut auf Bundesstraßen seit vergangenem Jahr mehr Geld zur Verfügung. Insgesamt gingen von Juli 2018 bis Juni 2019 rund 917.000 Euro aus den Mauteinnahmen an die Kommunen des Landes, berichtete NDR Niedersachsen am Donnerstag. Der Bericht bezieht sich auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Politikers Sven-Christian Kindler.

Den höchsten Anteil der Mauteinnahmen in Niedersachsen erhält demnach Osnabrück (rund 174.000 Euro), gefolgt von Göttingen (149.000 Euro) und Oldenburg (126.000 Euro). Außerdem profitierten Hildesheim, Celle, Hannover, Salzgitter, Wolfsburg und Braunschweig.

Diese Kommunen erhalten die Beteiligung dem Bericht zufolge, weil sie eine bestimmte Größe haben, für Bundesstraßen zuständig sind oder von Bundesstraßen durchquert werden. Die Kommunen können selbst entscheiden, was sie mit dem Geld anfangen. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Kindler fordert, die Einnahmen für die Verkehrswende einzusetzen und etwa in den Radverkehr zu investieren.

Von RND/lni

Der Präsident der Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs, hat sich klar gegen rechte Tendenzen ausgesprochen. Soll er deswegen sein Amt aufgeben? Fünf Vizepräsidenten des Verbandes haben ihn dazu aufgefordert. Der Landesverband Niedersachsen hält sich mit Kommentaren dazu bisher zurück.

13.11.2019

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies fürchtet, dass sich andere Bundesländer aus der Suche nach einem Atomüllendlager ausklinken. Er fordert ein Geodaten-Gesetz, um die Auswahl transparent zu machen. Dass bislang nicht nach Ton- oder Granitlagerstätten geforscht werden, sei zudem ein Verstoße gegen das verabredete Verfahren.

13.11.2019

Ein Häftling der JVA Celle ist schon am Freitag nicht von seinem Ausgang zurückgekehrt. Der Gesuchte wurde 2015 zu einer Strafe von sechs Jahren und acht Monaten verurteilt.

13.11.2019