Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Straftäter bricht aus Maßregelvollzug in Bad Rehburg aus
Nachrichten Der Norden Straftäter bricht aus Maßregelvollzug in Bad Rehburg aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 23.06.2019
Das Maßregelvollzugszentrum in Bad Rehburg. Quelle: Holger Hollemann/dpa
Bad Rehburg

Ein Straftäter ist Anfang dieser Woche aus dem Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen in Bad Rehburg ausgebrochen. Der Mann ist immer noch auf der Flucht. Das bestätigte ein Polizeisprecher am Sonntag auf Anfrage dieser Zeitung.

Dem Vernehmen nach soll der Ausbruch gewaltsam vonstatten gegangen sein. Bei der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg seien umgehend alle Dienststellen informiert worden. Wie ein Sprecher mitteilte, wurde auch die angrenzende Polizeidirektion Hannover in Kenntnis gesetzt. Weswegen der Mann in geschlossenem Vollzug der Einrichtung in Bad Rehburg sitzt, konnte die Polizei mit Hinweis auf das Wochenende nicht sagen. Gleiches gilt für Alter und Herkunft des Patienten der Fachklinik.

Polizei: Keine große Gefahr für die Öffentlichkeit

Nach Angaben der Einrichtungsleitung soll von dem Straftäter weder für Fremde noch für sich selber eine Gefahr ausgehen. Dennoch fahndete die Polizei umgehend großflächig nach ihm. Wie der Behördensprecher mitteilt, waren Streifenwagen aus dem Gebiet der Inspektion im Einsatz. Doch die Suche nach dem Mann war bislang erfolglos.

Warum die Öffentlichkeit bislang nicht über den Vorfall informiert wurde, begründet der Sprecher wie folgt: Von dem Mann gehe keine große Gefahr aus. Dennoch würde die Suche nach dem Insassen mit Hochdruck weiterbetrieben.

Die Einrichtung in Bad Rehburg war erst 2014 in den Schlagzeilen. Damals tötete ein alkoholkranker, mehrfach wegen Vergewaltigungen verurteilter Mann, der in der Fachklinik behandelt wurde, die 23-jährige Judith T. in Loccum. Zuvor hatte er die junge Frau in einem Wäldchen vergewaltigt. Die Tat geschah während seines gestatteten, unbegleiteten Freigangs. Der 48-Jährige wurde nach diversen Polizei-Pannen geschnappt und später verurteilt.

Von RND/SN/Verena Gehring

Deutschlandweit legt der Ökolandbau weiter zu. Der Anteil an der gesamten Agrarfläche stieg bis Ende vergangenen Jahres auf 9,1 Prozent. Niedersachsen hängt jedoch hinterher.

23.06.2019

Anders als Nordrhein-Westfalen plant Niedersachsen keine neuen Strukturen für Ermittlungen wegen sexuellen Kindesmissbrauchs. Das Land trage schon lange den hohen psychischen Belastungen der Mitarbeiter in diesem Bereich Rechnung, hieß es.

23.06.2019

Nach dem Rekord-Dürre-Jahr 2018 hat die Landwirtschaftskammer in Oldenburg eine bessere Bilanz für 2019 gezogen. Warnt jedoch: Bei anhaltender Trockenheit dürften die Wasserreserven schnell aufgebraucht sein.

23.06.2019