Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Schwerer Unfall bei Wilhelmshaven – zwei Menschen tot
Nachrichten Der Norden Schwerer Unfall bei Wilhelmshaven – zwei Menschen tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 17.11.2019
Wie die Polizei mitteilte, stießen ein paar Minuten nach Mitternacht zwei Fahrzeuge mit voller Wucht frontal zusammen. In den Trümmern des einen Wagens starben zwei Menschen. Quelle: Andre van Elten/261News/dpa
Wilhelmshaven

Bei einer Frontalkollision auf einer Umgehungsstraße in Wilhelmshaven sind zwei 23-Jährige tödlich verletzt worden. Sie waren mit einem Opel Corsa unterwegs, der in der Nacht zu Sonntag kurz nach Mitternacht in den Gegenverkehr geriet und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte, wie die Polizei nach ersten Erkenntnissen mitteilte.

Die beiden Insassen des Corsas, ein 23 Jahre alter Mann und eine gleichaltrige Frau, wurden durch die Wucht des Aufpralls aus dem Wagen auf die Fahrbahn geschleudert. Während der 23-Jährige laut Angaben der Einsatzkräfte sofort starb, versuchten Rettungssanitäter, die junge Frau am Unfallort zu reanimieren. Die Versuche blieben jedoch erfolglos.

Der 28 Jahre alte Fahrer des anderen Autos wurde mit schweren Verletzungen in ein Klinikum gebracht. Die Straße war auch am frühen Morgen noch in beide Richtungen gesperrt. Warum der Opel Corsa auf die Gegenfahrbahn geriet, war noch unklar.

Von RND/lni

Bei einem schweren Unfall bei Bevern im Kreis Cloppenburg sind zwei Insassen eines Autos ums Leben gekommen. Der Pkw geriet bei einem Überholmanöver ins Schleudern und fuhr gegen einen Baum.

16.11.2019

Die Polizei hat am Sonnabend in Celle einen 24-Jährigen überwältigt. Der Mann hatte die Beamten mit einer laufenden Kettensäge bedroht. Zuvor hatte er selbst den Notruf gewählt.

16.11.2019

Wandern, Ausreiten und Mountainbike-Touren: All das sind beliebte Freizeitaktivitäten im Harz. Damit Aktivurlauber zufrieden sind, wird das Wegenetz nun intensiver gepflegt. Dafür müssen aber auch Wege weg.

16.11.2019