Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Schüler versprüht aus Versehen Reizgas: 50 Verletzte in Schule
Nachrichten Der Norden Schüler versprüht aus Versehen Reizgas: 50 Verletzte in Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 13.12.2019
Symbolbild Quelle: Daniel Karmann/dpa
Nienburg

Durch einen missglückten Griff in eine Schultasche hat ein 13 Jahre alter Schüler am Freitag rund 50 Menschen in einer Oberschule in Nienburg leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Junge zunächst Deo gegen die schlechte Luft im Klassenraum versprühen. Dabei verwechselte er beim Griff in die Schultasche einer 12 Jahre alten Klassenkameradin das Deo mit einer Dose Reizgas.

Die 50 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 13 Jahren kamen mit dem Sprühnebel in Kontakt und klagten über Reizungen der Augen und Schleimhäute. Mehrere Notärzte und Rettungswagen kamen zur Schule. Die Augen der Kinder wurden gespült. Anschließend wurden sie von ihren Eltern abgeholt.

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

Laut ihren Eltern hatte die Schülerin das Reizgas in ihrer Tasche, um sich selbst zu schützen. Nun ermittelt allerdings die Polizei gegen die Eltern wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Weder Reizgase noch andere gefährliche Gegenstände oder Waffen dürften in die Schule. Nach dem Vorfall will demnächst das Präventionsteam der Polizei die Schule besuchen.

Von RND/lni

Hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gegen die Neutralitätspflicht verstoßen? Das zumindest behauptet die NPD nach Äußerungen Weils zur Demo der Partei Ende November in Hannover.

13.12.2019

Es ein Jahr, dass den Bäumen stark zugesetzt hat: Stürme, der trockene Sommer und der Borkenkäfer haben im Harz ganze Waldstücke zerstört. Landesforsten und Nationalpark gehen höchst unterschiedliche mit den Folgen um. Für den Wald der Zukunft haben beide eine Idee.

13.12.2019

Nahe Nordstemmen, im Landkreis Hildesheim, kam es zu einem Unfall in einem Kreisverkehr. Ein 79-Jähriger soll die Vorfahrt missachtet haben und mit seinem Wagen in das Auto eines 20-Jährigen gefahren sein, wie die Polizei mitteilte.

13.12.2019