Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Niedersachsen will mehr Lkw-Parkplätze schaffen
Nachrichten Der Norden Niedersachsen will mehr Lkw-Parkplätze schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 20.07.2018
Die Rastplätze sind voll mit Lastwagen, Niedersachsen will deshalb 1800 zusätzliche Stellplätze bis 2025 schaffen.
Die Rastplätze sind voll mit Lastwagen, Niedersachsen will deshalb 1800 zusätzliche Stellplätze bis 2025 schaffen. Quelle: Arnulf Stoffel
Anzeige
Hannover

Niedersachsen kommt seinem selbst gesetzten Ziel beim Ausbau der dringend benötigten Lkw-Stellplätze langsam näher. Wurden im Vorjahr insgesamt 152 von ihnen freigegeben, so sollen es dieses Jahr nach Angaben des Verkehrsministeriums in Hannover 163 weitere Lkw-Stellplätze sein. Niedersachsen will angesichts des stetig wachsenden Güterverkehrs bis zum Jahr 2025 insgesamt weitere 1.800 Plätze schaffen. Das gilt insbesondere für die stark frequentierten Autobahnen A1, A2 und A7. Im April 2017 wurden 10.400 derartiger Plätze im Land gezählt.

Oft sind sogar die Zufahrten zu Rastplätzen zugeparkt

Der Ausbau der Stellplätze soll auch die Verkehrssicherheit auf den Autobahnen erhöhen. Wegen fehlender Plätze stehen die Lastzüge manchmal schon auf den Zufahrtsstreifen der Raststätten oder an den Standstreifen oder Beschleunigungstreifen. Beim Rangieren behindern sie sich oft gegenseitig oder versperren manchmal anderen Autofahrern die Zufahrt zu den Zapfsäulen. Die Parkplatznot an Autobahnen ist kein rein niedersächsisches Phänomen. Der Bund bezifferte die Zahl der an deutschen Autobahnen fehlenden Lkw-Stellplätze im 2010 vorgelegten „Aktionsplan Güterverkehr und Logistik“ auf 14.000.

Voraussichtlich im Herbst sollen erste Ergebnisse einer Untersuchung vorliegen, die die Länder im Auftrag des Bundes im April dieses Jahres zur aktuellen Parksituation an den Autobahnen durchführten.

Von RND/lni