Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Marineschulschiff-Sanierung: Wer übernimmt die „Gorch Fock“-Werft?
Nachrichten Der Norden Marineschulschiff-Sanierung: Wer übernimmt die „Gorch Fock“-Werft?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 23.10.2019
Das Marineschulschiff „Gorch Fock“ liegt bei der Fassmer Werft an der Weser auf dem Trockenen. Quelle: Jörg Sarbach/dpa
Bonn/Berne

Bei der Sanierung des MarineschulschiffsGorch Fock“ warten mehrere Werften dringend auf einen Beschluss des Bundeskartellamts. Bis Ende Oktober muss die Behörde entscheiden, ob sie Bedenken gegen einen Verkauf der insolventen Elsflether Werft, Generalunternehmer bei der Sanierung, an die Bremer Lürssen-Werft hat.

Lürssen habe am 30. September einen Antrag auf Prüfung der Übernahme gestellt, damit laufe die Frist für eine Stellungnahme bis 30. Oktober, sagte ein Sprecher des Kartellamtes am Mittwoch in Bonn.

RND-Informationen zufolge soll der Kaufpreis im einstelligen Millionenbereich liegen. Lürssen will sich offenbar dazu verpflichten, die derzeit gut hundert Mitarbeiter des Schiffbaubetriebes vollständig zu übernehmen.

Fassmer-Werft bewirbt sich für die Übernahme

Ein anderer aussichtsreicher Bieter um die Elsflether Werft ist die Fassmer-Werft in Berne. Bei ihr liegt die „Gorch Fock“ derzeit in einer Halle, in den vergangenen Monaten wurden im Rumpf Leitungen gezogen.

Die Elsflether Werft sucht dringend nach einem Investor, hält sich aber zu dem Bieterwettbewerb bedeckt. „Wir verhandeln mit mehreren renommierten Investoren“, sagte ein Sprecher auf Anfrage. „Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen.“

Die „Gorch Fock“ in der Bredo-Werft. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Alle drei Werften liegen an der Unterweser

Alle drei Werften liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt an der Unterweser. Bei einem Zuschlag für Lürssen müsste die „Gorch Fock“ auf die andere Weserseite geschleppt werden. Lürssen würde in die Verpflichtung eintreten, den Traditionssegler bis Herbst 2020 generalüberholt wieder der Marine zu übergeben.

Die Sanierungskosten für die „Gorch Fock“ sind von 10 Millionen Euro auf mittlerweile 135 Millionen Euro gestiegen. Die neue Führung der Elsflether Werft wie auch die Justiz suchen nach Millionen Euro, die unter der früheren Werftleitung verschwunden sind.

Das Marineschulschiff „Gorch Fock“

Die „Gorch Fock“ ist seit 1958 als Segelschulschiff der Deutschen Marine im Einsatz. Sie ist ein Schwesterschiff der 1933 gebauten „Gorch Fock“ die heute im vorpommerschen Stralsund vor Anker liegt.

Die Instandsetzung des Marineschulschiffs "Gorch Fock 2" ist seit Jahren von Pannen geprägt, 2020 aber soll es endlich wieder fahren. Aktuell liegt die „Gorch Fock“ bei der Fassmer-Werft in Berne auf dem Trockenen.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Mathias Trauschke ist der neue Landesvorsitzende des Verbandes Mathematisch-Naturwissenschaftlicher Unterricht. Die neue Präsentationsprüfung im Abitur sieht er gelassener als die Philologen. Die Vergleichbarkeit des Abiturs könnte zum nächsten großen Streitthema in der Bildungspolitik werden, meint Trauschke.

23.10.2019

Bei einer routinemäßigen Personalienaufnahme ist die Situation am Dienstag in Bremervörde plötzlich eskaliert: Ein 21-Jähriger drückte einen Polizisten gegen die Hauswand, würgte ihn und schlug auf ihn ein.

23.10.2019

Gefühlt zieht das Leben immer schneller an einem vorbei – wo soll man zwischen Arbeitsterminen, Kinderbetreuung und Haushalt noch Zeit zum Innehalten finden? Niedersachsens Bischöfe fordern nun mehr Ruhe – und den Mut, auch mal „Nein“ zu sagen.

23.10.2019