Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Eigene Uroma brutal ermordet: 21-Jähriger muss für zwölf Jahre in Haft
Nachrichten Der Norden

Landgericht Oldenburg: 21-Jähriger für Mord an eigener Uroma zu zwölf Jahren Haft verurteilt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 03.09.2020
Der 21-Jährige bei der Verhandlung vor dem Landgericht Oldenburg. Er hat im Februar 2020 seine wehrlose Urgroßmutter getötet. Quelle: dpa
Anzeige
Oldenburg

Ein 21-Jähriger für den Mord an seiner 88-jährigen Urgroßmutter zu einer Freiheitsstrafe von 12 Jahren verurteilt worden. Das Landgericht Oldenburg ordnete in dem Urteil am Donnerstag die Unterbringung in einer sozialtherapeutischen Einrichtung sowie den Vorbehalt einer möglichen Sicherungsverwahrung an.

Der zur Tatzeit 20-Jährige tötete die arg- und wehrlose Seniorin im Februar dieses Jahres in ihrer Wohnung in Oldenburg. Der Richter sprach von einem „völlig sinnlosen Tatgeschehen und völlig sinnlosen Tod eines Menschen“.

Anzeige

Angeklagter gesteht Tat

Der Angeklagte hatte vorige Woche zum Prozessauftakt ein umfassendes Geständnis abgelegt. „Ich bitte um Entschuldigung. Ich weiß, dass die Tat nicht zu entschuldigen ist“, sagte er am Donnerstag.

Von RND/lni