Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Kreuzfahrtschiff „Spirit of Discovery“ rammt Hafen-Pfahl
Nachrichten Der Norden Kreuzfahrtschiff „Spirit of Discovery“ rammt Hafen-Pfahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 25.06.2019
Das Kreuzfahrtschiff «Spirit of Discovery» auf der Ems. Quelle: Moritz Frankenberg/dpa
Emden

Ein Kreuzfahrtschiff ist mit einem Holzpfahl im Emder Hafen kollidiert. Verletzt wurde niemand, wie die Wasserschutzpolizei am Dienstag mitteilte. An Bord sei allein die Crew gewesen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur handelt es sich um das Kreuzfahrtschiff „Spirit of Discovery“.

Die Papenburger Meyer Werft hatte das Schiff am Montag in Emden an die britische Reederei Saga Cruises übergeben. Mit einer Länge von 236 Metern, einer Breite von 31,2 Metern und einer Kapazität von knapp 1000 Passagieren gehört das Schiff zu den etwas kleineren Exemplaren.

Ursache für Kollision unklar

Am späten Montagabend kollidierte das Schiff mit dem Pfahl. Die Ursache für den Zusammenstoß war zunächst unklar.

Die Wasserschutzpolizei sprach von einem leichten Schaden am Schiff. „Das ist nichts Wildes, eher wie Blechschaden am Auto, den man lackieren kann“, vermutete ein Sprecher der Meyer Werft.

Kreufahrtschiff in Richtung Niederlande unterwegs

Der Kreuzer durfte Emden nach Angaben der Wasserschutzpolizei trotz des Unfalls in Richtung Eemshaven (Niederlande) verlassen. Die Höhe des Schadens an Schiff und Dalben stand laut der Behörde zunächst nicht fest.

Das Kreuzfahrtschiff „Spirit of Discovery“ hat bei strömenden Regen die Fahrt zur Nordsee begonnen. Trotzdem versammelten sich hunderte Schaulustige, um das neue Schiff zu sehen.

Bis zu 400 Schaulustige hatten Ende Mai verfolgt, wie die „Spirit of Discovery“ die Werft in Papenburg verließ und ihre rund 40 Kilometer lange Fahrt in den Emder Hafen antrat.

Von RND/dpa

„Ist ja nichts passiert“ – das waren die Worte eines 85-Jährigen, der auf der A27 bei Cuxhaven einfach gewendet hat. Nur durch die Vollbremsung eines anderen Autofahrers, konnte ein Unfall verhindert werden.

25.06.2019

Ein Tiertransporter hat in der Nacht zu Dienstag in Wietmarschen Feuer gefangen. Neun Kälber starben bei dem Brand – obwohl der Fahrer schnell handelte und das Feuer löschte.

25.06.2019

Ein vierjähriges Kind trieb auf einem Badesee bei Wilhelmshaven ab. Eine 16-Jährige schwamm hinterher, um das Kind zu retten. Doch plötzlich geriet das Bein der Jugendlichen in die Schiffsschraube.

24.06.2019