Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Wohlfeiler Vorschlag
Nachrichten Der Norden Wohlfeiler Vorschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:18 05.05.2019
Umweltminister Olaf Lies: Geld verteilen, das noch gar nicht eingenommen ist? Quelle: Christophe Gateau/dpa
Anzeige
Hannover

Der Ton in der Debatte um den Klimawandel in Deutschland wird immer schriller, ja teilweise fast hysterisch – wie bei der CO2-Steuer. Auch der sonst so besonnene Umweltminister Olaf Lies reiht sich in die Reihe der Politiker ein, die eine Art Weltuntergang prognostizieren, wenn Deutschland nicht binnen kürzester Zeit komplett klimagerecht umgekrempelt wird. Dabei bewegt sich der viel beschworene Anstieg der Nordsee derzeit im gleichen Rahmen wie in den vergangenen Jahrzehnten auch. Und wenn es in 100 Jahren tatsächlich ein Meter mehr sein sollte, bleibt ja durchaus noch Zeit zur Vorbereitung.

Gefühlt wandelt sich das Klima schon länger, als das Thema öffentlich diskutiert wird. Die derzeitigen Prognosen für die weitere Entwicklung sind nicht erbaulich. Die Bevölkerung wird sich auf Veränderungen einstellen müssen, daran hat auch Lies keinen Zweifel gelassen. Die Politik muss nach Lösungen suchen. Der Vorschlag des Ministers, Mittel aus einer CO2-Steuer für den Deichbau zu verwenden, wirkt etwas wohlfeil: Wir reden über eine Steuer, die es noch gar nicht gibt und deren mögliche Ausgestaltung noch völlig unklar ist.

Anzeige

Von Marco Seng

Anzeige