Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Hameln: Betrunkener 53-Jähriger stirbt in Gewahrsamszelle
Nachrichten Der Norden

Hameln: Betrunkener 53-Jähriger stirbt in Gewahrsamszelle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 29.05.2021
Polizisten hatten am späten Donnerstagabend einen stark betrunkenen und hilflosen Mann am Hamelner Bahnhofsvorplatz angetroffen – Für Mitarbeiter des Rettungsdienstes war er kein medizinischer Notfall. Später verstarb der 53-Jährige jedoch in einer Ausnüchterungszelle.
Polizisten hatten am späten Donnerstagabend einen stark betrunkenen und hilflosen Mann am Hamelner Bahnhofsvorplatz angetroffen – Für Mitarbeiter des Rettungsdienstes war er kein medizinischer Notfall. Später verstarb der 53-Jährige jedoch in einer Ausnüchterungszelle. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Hameln

In einer Gewahrsamszelle der Polizei in Hameln ist ein 53-jähriger Mann gestorben. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, hatten Polizisten den Mann am späten Donnerstagabend stark betrunken und hilflos am Bahnhofsvorplatz angetroffen. Nachdem Rettungsdienst und Notarzt einen medizinischen Notfall ausgeschlossen hätten, habe die Polizei den Mann zur Ausnüchterung mit zur Wache genommen.

Der Mitteilung zufolge war er in seiner Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt. Bei einer Kontrolle kurz nach Mitternacht hätten Beamte den 53-jährigen leblos in der Zelle entdeckt. Reanimationsmaßnahmen durch die Polizei und einen Notarzt seien erfolglos geblieben.

Obduktion in der kommenden Woche

Für die Ermittlungen ist die Polizei Hildesheim zuständig. Zunächst soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Todesursache geklärt werden. Die Obduktion sei kommende Woche geplant, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover.

Von RND/lni