Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Betreute dürfen in Niedersachsen erstmals wählen
Nachrichten Der Norden Betreute dürfen in Niedersachsen erstmals wählen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 27.03.2019
Gesetzesreform in Niedersachsen: Auch Betreute sollen zukünftig wählen dürfen Quelle: Gregor Fischer/dpa
Hannover

 Menschen mit gerichtlich bestellter Betreuung in allen Angelegenheiten werden in Niedersachsen nicht mehr pauschal von Landtags- und Kommunalwahlen ausgeschlossen. Eine entsprechende Gesetzesreform beschloss der Landtag am Mittwoch mit großer Mehrheit. „Niedersachsen ist das erste Bundesland, das darauf gesetzgeberisch reagiert“, sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD). Das Bundesverfassungsgericht hatte Ende Januar entschieden, dass die Wahlrechtsausschlüsse unrechtmäßig sind.

Für Bundestags- und Europawahlen gilt der Ausschluss bundesweit weiterhin. Nach einem gemeinsamen Beschluss von Union und SPD soll dies ebenfalls geändert werden - allerdings erst nach der Europawahl im Mai. FDP, Linke und Grüne wollen aber vor dem Gericht in Karlsruhe durchsetzen, dass Menschen mit gerichtlich bestellter Betreuung schon an der Europawahl teilnehmen können.

Von RND/dpa

Am Dienstag hatten Unbekannte damit gedroht im Neuen Rathaus in Göttingen einen Sprengsatz zu zünden. Die Polizei sucht weiter nach Hinweisen auf die Täter. Ob ein Zusammenhang zu ähnlichen Drohungen in anderen Städten besteht, ist bisher unklar.

27.03.2019

Ein Feuer hat am Dienstagabend in Eldingen (Kreis Celle) ein Wohnhaus zerstört. Eine 40-Jährige und ihre Tochter konnten sich dank des Alarms vom Rauchmelder rechtzeitig retten.

27.03.2019

In Niedersachsen beginnen am Donnerstag die Abiturprüfungen. Für viele dürften sie enttäuschend verlaufen – denn immer mehr Schüler scheitern an den Aufgaben. Gleichzeitig gibt es eine wachsende Zahl an Einser-Abiturienten.

26.03.2019