Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden „Es dauert noch etwas, bis wir stabile Lieferketten für die Corona-Impfstoffe haben“
Nachrichten Der Norden

Corona-Impfung in Niedersachsen: "Es dauert noch etwas, bis wir stabile Lieferketten haben"

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 12.01.2021
Claudia Schröder, stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs der Landesregierung in Niedersachsen.
Claudia Schröder, stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs der Landesregierung in Niedersachsen. Quelle: Peter Steffen/dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Der Impfstart in Niedersachsen lief schleppend – doch nun soll das Tempo erhöht werden. Bereits in dieser Woche soll neben dem bisherigen Impfstoff von Biontech/Pfizer auch der zweite zugelassene Stoff der Firma Moderna verimpft werden. Das kündigte Claudia Schröder, stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs der Landesregierung in Niedersachsen, auf einer Pressekonferenz am Dienstag an.

Die erste Charge dieses Stoffs sei am Dienstagmorgen in einer Bundeswehrapotheke der Kaserne in Quakenbrück angekommen. Von dort würden die Dosen noch am selben Tag an die weiteren Verteilzentren verteilt. „Das war auch weniger als angekündigt, auch hier gibt es also eine zeitliche Verzögerung“, sagte Schröder. Die nächste Lieferung sei für die vierte Kalenderwoche angekündigt, dann sollen alle zwei Wochen weitere 60.000 Dosen geliefert werden.

Lesen Sie auch: So viele Menschen wurden bisher in Niedersachsen geimpft

Bislang sind nur mobile Impfteams unterwegs

Biontech wiederum hatte für Jahresbeginn Impfstofflieferungen von wöchentlich rund 60.000 Dosen angekündigt, in den ersten beiden Januarwochen sei diese Menge allerdings nur einmal geliefert worden. In der dritten Woche soll es nun regulär weitergehen. „Es dauert also noch etwas, bis wir stabile Lieferketten haben“, sagte Schröder.

Bislang sind in Niedersachsen nur mobile Impfteams unterwegs, um in Alten- und Pflegeheimen zu impfen. Nun soll es auch in den Impfzentren losgehen, also die Versorgung von Seniorinnen und Senioren, die mobil genug sind, zu den Standorten zu kommen. Die Terminanmeldung beginne am 28. Januar, die Termine starten dann zu Beginn des Februars. Alle Menschen, die dann zu einer Impfung in dieser ersten Gruppe berechtigt sind, erhalten per Post eine Bescheinigung.

Lesen Sie auch: Was tut die Region Hannover, wenn der Inzidenzwert über 200 steigt, Herr Jagau?

Da kurz zuvor auch die Zweitimpfungen beginnen (am 17. Januar), nehme die Gesamtzahl der Impfungen laut Schröder gegen Ende des Monats Januar enorm zu. „Das ist dann schon eine hohe Schlagzahl, die die Impfzentren erfüllen müssen.“ Da alle Impfungen erst ab der zweiten Dosis, die exakt 21 Tage nach der ersten Spritze verabreicht werden, einen wirksamen Schutz vor dem Coronavirus bieten, wurden für diese zweite Runde ausreichend viele Dosen zurückgelegt.

Lesen Sie auch: So hoch ist die Inzidenz in Ihrer Kommune der Region Hannover

„Die Zahlen belegen, dass die richtigen Entscheidungen getroffen wurden“

Zudem verteidigte Schröder das bisherige Vorgehen in Niedersachsen bei den Kontaktbeschränkungen. Mittlerweile lasse sich aus den aktuellen Infektionszahlen ein Rückschluss auf das Geschehen an den Weihnachtstagen ziehen, zudem gebe es langsam auch Erkenntnisse über Silvester. Die aktuellen Zahlen seien nach wie vor hoch. „Die Zahlen belegen, dass hier Entscheidungsbedarf bestanden hat und die richtigen Entscheidungen getroffen wurden“, sagte Schröder.

Den neuen Vorstoß des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, über eine Impfpflicht zu diskutieren, lehnt Niedersachsen ab. „Diese Diskussion bringt uns nicht weiter“, ließ sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) von seiner Regierungssprecherin Anke Pörksen zitieren. „Ich bin überzeugt: Umso mehr Menschen geimpft sind, desto größer wird die Bereitschaft in der Bevölkerung sein, sich auch impfen zu lassen.“ Man setze auf die Freiwilligkeit und darauf, dass sich die gute Verträglichkeit der Impfung herumspreche.

Von mic