Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Delmenhorst erlässt Sperrstunde und sagt Veranstaltungen ab
Nachrichten Der Norden

Corona-Hotspot Delmenhorst: Stadt erlässt Sperrstunde und sagt Veranstaltungen ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 19.10.2020
In Delmenhorst hat der Inzidenzwert einen traurigen Rekord erreicht (Symbolbild). Quelle: Steffen/Assanimoghaddam/dpa
Anzeige
Delmenhorst

Die Stadt Delmenhorst verschärft angesichts eines großflächigen Corona-Ausbruchs die Schutzmaßnahmen. So werde eine Sperrstunde für die Gastronomie von 23 bis 6 Uhr erlassen, sagte Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) am Montag. Alle öffentlichen Veranstaltungen und Gottesdienste werden demnach bis auf Weiteres abgesagt. Private Treffen werden auf zehn Personen begrenzt. Außerdem wird die Maskenpflicht in der Stadt ausgeweitet. Schulen und Kitas sollen allerdings nach den Herbstferien wieder öffnen, solange die Hygienekonzepte es zulassen.

Bürgermeister: Corona-Ausbruch ohne klaren Schwerpunkt

Der massive Corona-Ausbruch hat nach Einschätzung der Behörden keinen eindeutigen Ursprung. Es gebe „keinen sogenannten Schwerpunkt“, sagte Jahnz. „Wir bewegen uns in kleineren Zellen.“ Die Nachverfolgung der Kontakte sei daher sehr aufwendig und benötige viel Zeit. Nach Angaben des Landesgesundheitsamts lag der Sieben-Tage-Wert der Stadt am Montag bei 223,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. „Ich weiß, dass wir damit Spitzenreiter in der Bundesrepublik sind. Das ist traurig, furchtbar, aber wir werden uns dieser Aufgabe stellen“, so Jahnz.

Anzeige

Der Leiter des Gesundheitsamts der Stadt sagte, die Zahl der nachgewiesenen Fälle habe sich binnen zehn Tagen mehr als verdoppelt.

Von RND/mrx