Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Verbraucherschützer fordern Rettungsschirm für Konsumenten
Nachrichten Der Norden

Corona-Folgen: Rettungsschirm für Verbraucher gefordert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 24.08.2020
Klaus Müller, Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Quelle: Wolfgang Kumm/dpa
Anzeige
Osnabrück

Mit Blick auf die coronabedingten Einbußen für Millionen Haushalte fordert Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller ein Hilfspaket für Konsumenten. „Der Staat hat längst für viele Branchen Rettungsschirme aufgespannt. Aber Millionen Bürger werden nicht ausreichend vor den Auswirkungen der wirtschaftlichen Folgen geschützt“, sagte Müller, Chef des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen (vzbv), der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag). Die Regierung müsse deswegen dringend auch einen Rettungsschirm für Verbraucher aufspannen.

Zentraler Bestandteil des Rettungsschirms müsse „ein besserer Schutz vor den horrenden Gebühren der Inkassobranche“ sein, sagte der vzbv-Chef. Für Inkassounternehmen sei es ein Leichtes, Menschen abzuzocken. „Die Regierung muss dieses moderne Raubrittertum einer Milliardenbranche endlich stoppen.“ Der Inkasso-Gesetzentwurf von Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) verhindere nicht, dass Firmen überhöhte Gebühren verlangen könnten.

Anzeige

Neuauflage von Kreditmoratorium gefordert

Zudem sollten Vorkasse-Geschäfte abgeschafft oder zumindest deutlich reduziert werden, verlangte der Müller. Immer mehr Leistungen und Anschaffungen wie Flüge oder Möbel müssten vorab bezahlt werden. Das Prinzip „Zahlung bei Lieferung“ sei außer Kraft gesetzt. Viel zu wenige der Käufe seien abgesichert, wenn Verkäufer in die Pleite rutschten.

Darüber hinaus sollte das Kreditmoratorium vom Frühjahr, das nach drei Monate beendet war, wiederaufgelegt werden. Die Möglichkeit, Raten auszusetzen, gäbe finanziell unter Druck geratenen Verbrauchern wenigstens die Chance, etwas Luft zu holen.

Von RND/epd