Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden 12 Kinder bei Busunfall verletzt: Fahrer bremste, weil Schüler im Bus turnten
Nachrichten Der Norden 12 Kinder bei Busunfall verletzt: Fahrer bremste, weil Schüler im Bus turnten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 13.11.2019
Neue Informationen im Fall des Schulbusunfalls bei Franzburg. (Symbolfoto) Quelle: Friso Gentsch/dpa
Franzburg

Im Fall des Schulbusunfalls zwischen Velgast und Richtenberg (Kreis Vorpommern-Rügen), bei dem am Dienstagmorgen mehrere Kinder verletzt wurden, gibt es neue Erkenntnisse: Die Polizei berichtet, dass der 47-jährige Busfahrer offenbar plötzlich bremste, um die Schüler davon abzuhalten, im Bus umherzuturnen. Ein 14-Jähriger habe während der Fahrt Klimmzüge an einer Festhaltestange gemacht.

Zwölf Kinder bei Zwischenfall verletzt

Bei dem Zwischenfall wurden insgesamt zwölf Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 13 Jahren leicht verletzt. Drei der Schüler mussten früher von der Schule abgeholt werden.

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung

Die Polizei ermittelt nun gegen den Fahrer wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung. Eltern deren Kinder ebenfalls betroffen sind und sich noch nicht gemeldet haben oder Zeugen des Vorfalls waren, können dies bei der Polizei in Grimmen unter der Nummer: 038326/570 melden.

Am Dienstagmorgen hatte der Fahrer eines Schulbusses auf dem Weg zur Regionalschule Franzburg eine Vollbremsung gemacht. Er setzte die Schüler, ohne ihnen zu helfen, an der Schule ab und fuhr weiter.

Mehr zum Thema:

Von OZ

Die Polizei hat einen betrunkenen E-Scooter-Fahrer in Bad Salzdetfurth gestoppt. Der 27-Jährige fuhr Schlangenlinien und fiel einer Streife auf. Auch einen Führerschein hatte der Fahrer nicht dabei.

12.11.2019

Ein Getreidesilo in Rosdorf musste am Montag wegen Explosionsgefahr großräumig abgesperrt werden. Auf der Bahnverkehr war betroffen. Am Abend gab es eine erste Entwarnung. Doch es kommt weiter zu Behinderungen. Doch wie entsteht überhaupt die Explosionsgefahr?

12.11.2019

Eine Asylbewerberunterkunft im Landkreis Emsland geriet in der Nacht zu Dienstag in Brand. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm einen tatverdächtigen Bewohner fest.

12.11.2019