Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Wegen Corona und Sommer-Effekt: Arbeitslosigkeit in Niedersachsen steigt erneut
Nachrichten Der Norden

Arbeitslosigkeit in Niedersachsen steigt: Corona und Sommer-Effekt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 01.09.2020
Die Arbeitslosenquote ist in Niedersachsen leicht angestiegen. Quelle: Sonja Wurtscheid/dpa
Anzeige
Hannover

In Niedersachsen hat die Zahl der Arbeitslosen im August erneut zugenommen. Insgesamt waren landesweit 276.410 Menschen ohne Job registriert, das waren noch einmal 2,5 Prozent mehr als im Vormonat. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag weiter mitteilte, zeigt sich verglichen mit dem August 2019 aber inzwischen ein weitaus drastischerer Anstieg der Arbeitslosigkeit um beinahe ein Viertel (23,4 Prozent).

Ein Hauptgrund dafür sind die Folgen der Corona-Pandemie, denn die starken Umsatzrückgänge in der Krise zwingen viele Unternehmen zu Entlassungen. Hinzu kommt, dass im Sommer vor allem junge Leute nach dem Ende des Schul- oder Ausbildungsjahres nach einer Stelle suchen.

Anzeige

„Arbeitsmarkt stabilisiert sich nach Corona-Schock“

Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Punkte auf 6,3 Prozent. Weitere 780 Firmen meldeten im abgelaufenen Monat Kurzarbeit an - diese könnte für bis zu 14.816 Beschäftigte gelten. Ein positiver Trend ist laut BA, dass etliche Betriebe wieder stärker auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind.

Lesen Sie auch: Erneuter Anstieg – Zahl der Arbeitslosen steigt auf 2,95 Millionen Euro

„Der Arbeitsmarkt stabilisiert sich nach dem Corona-Schock“, sagte Regionalgeschäftsführer Dirk Strangfeld. „Im August meldeten die Unternehmen knapp 14.000 freie Stellen.“

Von RND/dpa