Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Weil gegen Abschaffung der 1. Klasse im Regionalverkehr
Nachrichten Der Norden Weil gegen Abschaffung der 1. Klasse im Regionalverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 15.08.2019
Stephan Weil (SPD) lehnt den Vorschlag des Linken-Vorsitzenden Bernd Riexinger ab, die 1. Klasse in Zügen des Regionalverkehrs abzuschaffen. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Hannover

Die von der Linkspartei ins Spiel gebrachte Abschaffung der 1. Klasse im Regionalverkehr der Deutschen Bahn stößt bei Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil auf Ablehnung. „Ich finde, das ist jetzt nicht das relevante Problem der Deutschen Bahn“, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag in Hannover zu einem entsprechenden Vorstoß des Bundesvorsitzenden der Linken, Bernd Riexinger. „Wenn es genug Menschen gibt, die gerne auf diese Art und Weise fahren wollen, dann soll es auch ein entsprechendes Angebot geben. Und wenn die Kunden zweiter Klasse fahren wollen, dann muss es genügend Züge und Waggons geben für die zweite Klasse.“

Weil sieht andere Probleme bei der Bahn

Es gebe allerdings Nachholbedarf beim Fuhrpark der Deutschen Bahn, sagte Weil weiter. Er fahre gerne Bahn, aber: „In deutlich mehr als der Hälfte aller Fahrten, die ich habe, gibt es das eine oder andere zu mäkeln. Und so geht es Millionen von Bahnfahrern insgesamt.“ So entstehe der Eindruck, dass es bei der Bahn nicht rund laufe. „Das ist immer noch eine späte Folge dieser fatalen Orientierung auf einen Börsengang, wo man in alles Mögliche investiert hat, aber nicht in das, was eigentlich notwendig gewesen wäre“, kritisierte Weil.

Riexinger hatte seinen Vorstoß damit begründet, dass 1.-Klasse-Abteile im Regionalverkehr kaum genutzt würden, während die 2. Klasse oft überfüllt sei. Von der Deutschen Bahn kam Widerspruch.

Lesen Sie mehr

Linke-Politiker will kostenloses Bahnfahren für Pfleger statt Soldaten

Kostenloses Schülerticket: Hier fahren Schüler in Deutschland umsonst

Von RND/dpa

Da war wohl jemand nervös und etwas zu voreilig: In Varel hat sich ein Mädchen mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Schule verfahren. Zudem war sie 24 Stunden zu früh dran. In ihrer Verzweiflung wandte sie sich an den Notruf.

15.08.2019

Das erste Windrad im Windpark „Borkum II“ in der Nordsee ist installiert worden, zwei weitere sollen zeitnah folgen. Ein Viertel des deutschen Stroms wird derzeit mit Windenergie produziert.

15.08.2019

Am Ende gab es für den Dieb lediglich Stoff: In Bückeburg hat ein Dieb eine Badetasche aus einem Auto gestohlen. Den weitaus wertvolleren Gegenstand hat er aber übersehen.

15.08.2019