Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Braunschweig Lkw-Unfall auf A 2 bei Braunschweig: Eine Person verletzt
Nachrichten Braunschweig Lkw-Unfall auf A 2 bei Braunschweig: Eine Person verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 02.04.2019
Symbolfoto: Auch auf der A 2 gab es einen Unfall. Quelle: dpa
Braunschweig

Bei einem Unfall am Dienstagmorgen gegen 8.45 Uhr auf der A 2 zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Flughafen und dem Kreuz Braunschweig-Nord in Richtung Hannover ist eine Person verletzt worden.

Zwei Stückgut-LKW und ein Silolastzug waren aufeinander gefahren. Das schwerbeschädigte Fahrerhaus des letzten Lastwagens war durch den Aufprall komplett aus der Verankerung gerissen worden. In diesem Fahrerhaus war der Fahrer eingeschlossen und schwer verletzt, teilte die Feuerwehr mit.

Der Fahrer wurde zunächst durch den Rettungsdienst versorgt und konnte dann langsam, nachdem das Fahrerhaus gegen Abrutschen gesichert war, aus dem LKW gerettet werden, heißt es weiter in der Mitteilung der Feuerwehr. Durch den Rettungsdienst sei der Schwerverletzte umfassend versorgt und unter Arztbegleitung ins Krankenhaus Holwedestraße transportiert worden.

Da aufgrund des Unfalls zwei LKW schwer beschädigt wurden, ist von längeren Aufräumarbeiten auszugehen. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A 2.

„Auf der Anfahrt zum Einsatzort, die über die Anschlussstelle BS-Flughafen erfolgte, war zumeist eine gute Rettungsgasse gebildet“, sagte Brandrat Frank Hermanns als Einsatzleiter. Lediglich kurz vor der Einsatzstelle hätten einige Autofahrer versucht, noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte an der Unfallstelle vorbeizukommen und hätten somit das Eintreffen am Einsatzort erheblich behindert.

„Eine beschämende Beobachtung ist auch, dass aus fahrenden Autos heraus - teilweise sogar durch die Fahrer selbst - die Unfallstelle mit Handys gefilmt wird und dabei teilweise fast angehalten wird, um noch ein gutes Bild einzufangen“, so der Einsatzleiter.

Von Tobias Mull

Auf der Wendenstraße in Braunschweig verunglückte ein alkoholisierter Autofahrer. Er schleuderte mit seinem Auto erst über einen Gehweg und prallte dort gegen eine Steinmauer. Anschließend geriet der Pkw über zwei Fahrstreifen hinweg auf die linke Fahrbahnseite, wo er noch hinter der Straßenbahntrasse an einem Stromkasten zum Stehen kam.

01.04.2019

Die Stadt Braunschweig investiert in diesem Jahr 58,6 Millionen Euro in Sanierung, Erweiterung oder Neubau städtischer Gebäude. Im Mittelpunkt der Bautätigkeit stehen Schulen und Kindertagesstätten.

01.04.2019

Während einer Verkehrskontrolle ergriff ein Fahrer die Flucht und rannte auf der stark befahrenen Straße hin und her, so dass zahlreiche Autos abrupt bremsen mussten und einen Unfall vermeiden konnten.

29.03.2019