Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Braunschweig Erneut schwerer Verkehrsunfall mit drei Lkw im Autobahnkreuz Braunschweig-Nord
Nachrichten Braunschweig Erneut schwerer Verkehrsunfall mit drei Lkw im Autobahnkreuz Braunschweig-Nord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 03.04.2019
Erneuter Lkw-Unfall auf der A 2 bei Braunschweir. Quelle: Archiv alliance / dpa
Braunschweig

Unfallschwerpunkt Autobahn: Nachdem es bereits am Dienstagmorgen drei Lkw im Autobahnkreuz Braunschweig-Nord aufeinander gefahren sind, krachte es dort am Nachmittag erneut. Nur wenige Meter von der ersten Unfallstelle entfernt kam es erneut zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Lastwagen.

Christoph 30 alarmiert

Wegen der Meldungslage seien sofort der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Bienrode, zwei Rettungswagen, der Rettungshubschrauber Christoph 30 und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert worden, berichtete Frank Hermanns.

Fahrer ansprechbar

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass zwei Lkw und ein Stückgutlastzug aufeinander gefahren waren. „Hierbei wurde im letzten Lastzug das Fahrerhaus sehr schwer beschädigt. Lediglich in einem kleinen Bereich verformte sich die Fahrerkabine nicht so stark, so dass der Fahrer beim Eintreffen der Feuerwehr gut ansprechbar war“, teilte Hermanns mit.

Lkw-Tür herausgeschnitten

Mit hydraulischem Rettungsgerätes wurde die Tür herausgeschnitten und der Fahrer aus dem Fahrzeug befreit. Erfreulich sei hierbei gewesen, dass der Fahrer nach dem Öffnen des Fahrerhauses selbstständig aus dem Unfallwrack herauskletterte, schilderte Hermanns. Er wurde durch den Rettungsdienst umfassend untersucht und ins Krankenhaus Holwedestraße gebracht.

Bei dem Unfall am Morgen waren wie bereits berichtet zwei Stückgut-Lkw und ein Silolastzug aufeinander gefahren. Das schwer beschädigte Fahrerhaus des letzten Lastwagens wurde durch den Aufprall komplett aus der Verankerung gerissen . In der Kabine war der Fahrer eingeschlossen und schwer verletzt.

Von Jan Tiemann

Seit den späten Abendstunden am Sonntag wird der Bewohner einer Gruppe der Lebenshilfe in der Ludwigstraße vermisst.

02.04.2019

Aus Rohbauten der Mehrfamilienhäuser am Lampadiusring entwendeten unbekannte Täter eine große Menge des lukrativen Metalls und verursachten erheblichen Sachschaden.

02.04.2019

Auf der A2 hat es in der Region schon wieder gekracht. Eine Person wurde verletzt, es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen.

02.04.2019