Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Braunschweig Betrunkener ruft nach Angriff 14 Mal bei Polizei und Feuerwehr an
Nachrichten Braunschweig Betrunkener ruft nach Angriff 14 Mal bei Polizei und Feuerwehr an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 09.01.2020
Symbolbild Quelle: HAZ
Braunschweig

Der Mann wollte offenbar einfach sichergehen: Insgesamt 14 Mal hat ein Betrunkener in Braunschweig die Notrufnummern von Polizei und Feuerwehr angerufen, um zu versichern, ob sein Angreifer wegen Körperverletzung angezeigt wird. Zwei Stunden lang habe er angerufen, um nachzufragen, ob die Anzeige tatsächlich aufgenommen wurde, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Grund dafür war, dass er auf dem Weg zu einem Freund von einem 28-Jährigen ins Gesicht geschlagen wurde.

Betrunkener wollte Einsatzkräften nicht glauben

Nach der Attacke versicherten ihm die Einsatzkräfte, dass eine Strafanzeige gegen den Angreifer gefertigt werde. So ganz wollte der Mann das nicht glauben und rief immer wieder Polizei und Feuerwehr an. Im weiteren Verlauf fanden Polizisten den Anrufer und kontrollierten ihn: Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 2,6 Promille, das Mobiltelefon wurde beschlagnahmt. Den 35-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen.

Von RND/dpa

Im Sommer bestand Mandy Hoffmann mit 14 Jahren und einem Notenschnitt von 1,0 ihr Abitur. Jetzt studiert sie an der TU Braunschweig Chemie und Mathematik. Aber klappt das?

02.01.2020

Wegen sexuellen Missbrauchs in insgesamt 27 Fällen ist ein früherer Nachhilfelehrer in Braunschweig verurteilt worden. Die Strafe für den 60-Jährigen: Neun Jahre Gefängnis mit anschließender Sicherungsverfahrung. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann wegen einer schweren Straftat vor Gericht stand.

22.08.2019

Der Star ist der berühmte Gefangenenchor: Die Oper „Nabucco“ ist eine der bekanntesten. Jetzt ist sie auch in Braunschweig zu sehen – und das unter freiem Himmel

19.08.2019