Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles Vortragsdauer länger ankündigen als geplant
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Vortragsdauer länger ankündigen als geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 13.11.2019
Zeitempfinden macht viel aus: Dauert ein Vortrag kürzer als gedacht, bewerten die Zuhörer ihn oft positiver. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
Bonn

Ob im Büro-Meeting oder an der Uni: Bei einem Vortrag die Zuhörer bei der Stange zu halten, ist nicht einfach. Dabei helfen kann ein kleiner Kniff bezüglich der Zeit. So kann man zu Beginn eine längere Dauer ankündigen, als der Vortrag letztlich sein wird.

Den Zuhörern scheint es dann so, dass die investierte Zeit vergleichsweise rasch vergangen sei, wie Psychologin Isabell Winkler in der Zeitschrift "Forschung & Lehre" (Ausgabe 11/19) erklärt.

Dass der Vortrag schneller als gedacht verlief, sorgt auch dafür, dass die Zuhörer ihre zugebrachte Zeit wahrscheinlich als positiver beurteilen.

Der umgekehrte Fall: Geht jemand davon aus, er müsse nur fünf Minuten bleiben, und muss dann eine Viertelstunde sitzen, sorge dies für ein sehr langsames Zeitempfinden, erläutert die Expertin, die an der TU Chemnitz zum Thema Zeitwahrnehmung forscht.

dpa

Egal, ob Schüler oder Student: Praktika gehören meist zur Ausbildung dazu. Wer gewisse Regeln beachtet, kann die Zeit als gute Chance für den Einstieg in den Beruf nutzen.

11.11.2019

Gut 200 Jobmessen pro Jahr lassen sich in Deutschland über eine schnelle Online-Suche finden. Lohnt sich der Besuch für Bewerber? Die richtige Vorbereitung darf auf keinen Fall fehlen.

11.11.2019

Krankenpfleger, Sicherheitsfachkräfte oder Polizisten: Viele Menschen müssen immer wieder nachts arbeiten. Damit die innere Uhr nicht allzu sehr beeinträchtigt wird, spielt die Beleuchtung eine Rolle.

06.11.2019