Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles BMW 2er Coupé auch nach Neuauflage weiter mit Sechszylinder
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles

BMW 2er Coupé auch nach Neuauflage weiter mit Sechszylinder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 17.11.2021
Das neue BMW M240i xDrive Coupe, das im Frühjahr 2022 auf den Markt kommt, wird von einem Reihensechszylinder-Motor angetrieben.
Das neue BMW M240i xDrive Coupe, das im Frühjahr 2022 auf den Markt kommt, wird von einem Reihensechszylinder-Motor angetrieben. Quelle: Daniel Kraus/BMW AG/dpa-tmn
Anzeige
München

BMW bringt im Frühjahr 2022 eine Neuauflage des 2er Coupé in den Handel. Während der Frontantrieb in der Kompaktklasse auch bei BMW längst Einzug gehalten hat, bleibt der Zweitürer der Markentradition verhaftet: Standardmäßig kommt die Kraft über die Hinterachse auf die Straße. Einen Reihensechszylinder mit Allradantrieb werden Kunden ebenfalls wieder ordern können.

Dieser M240i xDrive steht mit 56 000 Euro in der Preisliste, die Basisvariante 220i Coupé kostet nach BMW-Angaben 39 700 Euro. 

Im Vergleich zum Vorgänger ist die Neuausgabe um zehn Zentiemter auf 4,54 Metern Länge gewachsen, mit 1,84 Meter ist sie auch etwas breiter. Der Radstand von 2,74 Metern ist fünf Zentimeter größer als bisher. Damit bietet das Coupé etwas mehr Platz in Fond und Gepäckraum (390 Liter) und entsprechend ruhiger liegt es laut BMW auch auf der Straße. 

Zum Start drei Motoren zur Wahl

Zum Verkaufsstart gibt es drei Motoren zur Auswahl: Der Benziner 220i leistet 135 kW/184 PS, der Diesel 220d 140 kW/190 PS. Der M240i xDrive mit drei Litern Hubraum kommt auf 275 kW/374 PS, beschleunigt in 4,3 Sekunden auf 100 km/h und erreicht Tempo 250.

Später folgen sollen ein 230i mit 180 kW/245 PS sowie ein M2, dessen Leistung BMW noch nicht bekanntgibt. Die Verbrauchswerte gibt BMW für die Startaufstellung mit 4,6 Litern Diesel bis 8,8 Litern Benzin an, den CO2-Ausstoß mit 120 bis 200 g/km.

© dpa-infocom, dpa:211117-99-35025/2

dpa