Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Wesendorf will Wahrenholzer Klage unterstützen
Gifhorn Wesendorf Wesendorf will Wahrenholzer Klage unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 15.06.2019
Windkraft: Die Gemeinde Wahrenholz klagt gegen die aktuellen Ausbaupläne. Die Gemeinde Wesendorf will das unterstützen. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Wesendorf

Der Regionalverband Großraum Braunschweig will das in der Gemeinde Wahrenholz liegende Vorranggebiet zwischen Wahrenholz und Westerholz um zwei Flächen erweitern. Dagegen will die Gemeinde Wahrenholz klagen (AZ berichtete) – und bekommt jetzt Rückendeckung von der Gemeinde Wesendorf.

„Eigentlich hätten wir keinen Grund für eine Klage. Denn unsere Gemeindeentwicklung sieht keine Ausdehnung im Bereich Westerholz vor. Allerdings wollen wir uns solidarisch mit Wahrenholz zeigen“, erklärte Bürgermeister Holger Schulz (SPD) während der jüngsten Gemeinderatssitzung. Wahrenholz dagegen habe ein berechtigtes Interesse daran, dass diese Erweiterung des Vorranggebietes nicht komme – denn die Gemeinde könne sich künftig lediglich nach Süden hin entwickeln.

Allerdings machten die Wesendorfer Gemeinderatsmitglieder auch deutlich, dass sie generell Windenergie begrüßen – nicht zuletzt aus Sicht des Umweltschutzes. Der Rat stimmte mit neun Ja- und einer Nein-Stimme sowie zwei Enthaltungen dafür, die Gemeinde Wahrenholz in der Klage zu unterstützen.

Das ändert sich bei der Hundesteuer

Außerdem änderte der Gemeinderat die Hundesteuersatzung. Künftig sollen gefährliche Hunde nicht mehr automatisch aufgrund ihrer Rasse als solche gelten. Vielmehr komme es künftig immer auf eine Prüfung im Einzelfall an.

23.000 Euro für den Multifunktionsplatz

23.000 Euro stellten die Ratsmitglieder zusätzlich für den in Bau befindlichen Multifunktionsplatz zur Verfügung. Die Arbeiten an dem Platz sollen übrigens laut Bürgermeister Schulz erst im Juli fortgesetzt werden. Der Grund: „Bei der Lieferung der Zaunelemente gibt es Probleme.“

Mehr Geld für die Eichen

Zudem stockte der Gemeinderat die Zuschussmittel für den Erhalt von Eichen wieder auf das Vorjahresniveau in Höhe von 25.000 Euro auf. Bisher waren für dieses Jahr nur 10.000 Euro vorgesehen gewesen, da die Gemeinde nach Abarbeiten der Vorjahresanträge jetzt mit einem Rückgang gerechnet hatte. Das war aber bisher nicht der Fall.

Von Thorsten Behrens

Wesendorf Wahrenholzer Mühlenfreunde laden ein - Tradition: Buntes Fest rund um die Wassermühle

Den bundesweiten Mühlentag nutzten die Mühlenfreunde Wahrenholz, um sich und vor allem die örtliche Wassermühle mit dem schon traditionellen Mühlenfest zu präsentieren. Auf dem Hof des historischen Gebäudes erlebten die Gäste eine bunte Festmeile.

11.06.2019

Endlich ist sie fertig: Am Freitag wurde die neu ausgebaute Bahnhofstraße in Wahrenholz für den Verkehr frei gegeben. Jetzt können auch Busse den Bahnhof vernünftig anfahren.

08.06.2019

Erst waren es nur 14 Straßen, für die der Gemeinderat einen Ausbaustopp verfügte, jetzt sind es alle – zumindest bis Ende 2020. Von der Bürgerinitiative gegen Straßenausbaubeiträge und der CDU-Minderheit im Rat gab es trotzdem Kritik.

07.06.2019