Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Zahme Katze im Müll gefunden
Gifhorn Wesendorf Zahme Katze im Müll gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 13.09.2019
Ungewöhnlich zahm: Diese Katze hat Christina Zukalski auf der Wesendorfer Deponie entdeckt. Quelle: privat
Wesendorf

Auf der Deponie in Wesendorf läuft zurzeit wieder eine Katzen-Fang- und Kastrations-Aktion. Jetzt wurde eine Katze eingefangen, die völlig zahm ist – der Verdacht ist groß, dass diese Katze ein Zuhause hat oder hatte. Christina Zukalski fängt seit einiger Zeit dort Katzen und kastriert sie. Sie geht davon aus, dass diese Katze ausgesetzt wurde. Für einen Streuner sei sie viel zu gepflegt.

Besitzer gesucht

Zurzeit ist die bereits kastrierte Katzendame bei Christina Zukalski zuhause. „Ich hoffe, ich finde den Besitzer. Sie ist völlig zahm, natürlich verängstigt, aber sie kratzt und beißt nicht, sie faucht nicht einmal – so ein Verhalten kenne ich nicht von den Katzen auf der Deponie“ sagt sie und vermutet, dass Katzen bewusst auf der Deponie ausgesetzt werden.

Die Mitarbeiter der Firma Remondis sind ratlos und auch fassungslos, dass auf der Deponie so viele Katzen sind. Erst durch die Fangaktionen ist richtig deutlich geworden, wie viele es sind. Es sind wieder Babys gesichtet worden und folglich sind auch Mutterkatzen dort. Diese möchte Christina Zukalski noch fangen. „Sonst war alles umsonst“, sagt sie.

Spenden nötig

Bezahlt wird dieser im August erneut gestartete Einsatz durch Spenden – bei der Aktion im Februar hatte nicht zuletzt Firma Remondis gespendet, aber auch einige Privatpersonen, „über die wir uns sehr gefreut haben, doch ohne die großzügige Hilfe vom Verein Freundeskreis Katze und Mensch wäre die ganze Aktion erst gar nicht möglich gewesen. Das ist hier ein Fass ohne Boden.“ Deshalb hofft Christina Zukalski auf weitere Spenden an den Verein, nähere Auskunft gibt sie unter Tel. (01 71) 4 73 27 90.

„Die Kastrationsaktion im Frühjahr sehen wir als großen Erfolg, da wir mindestens 100 Kitten allein für 2019 verhindert haben“, so Christina Zukalski, die sich nicht ausmalen möchte, was mit den Kleinen dort passieren würde, wenn sie je das Licht der Welt erblickt hätten.

Kitten zu vermitteln

Die bunte zahme Katze ist nicht die Einzige von der Deponie, die bei Zukalski lebt. Drei Kitten sind zurzeit noch da, die jetzt gerade vermittelt werden, und eine Burma Tiffany, eine Rassekatze, „von der auch niemand eine Ahnung hat, wie sie dort hingekommen ist. Momo werde ich behalten. Sie ist so eine süße Zicke“, lacht sie.

Da Christina Zukalski jetzt noch mit weiteren Kitten rechnet, sollen diese natürlich auch vermittelt werden, wenn sie dann zahm sind. „Wir freuen uns immer wieder über die tollen Fotos von den neuen Besitzern der kleinen Katzen, die schon ein gutes Zuhause gefunden haben. Das sind die schönen Momente im Tierschutz.“

Von unserer Redaktion

Heiße Kartoffeln werden in Groß Oesingen von dem Italo-Schwaben Heinrich del Core serviert. Und das ist ihm „ganz arg wichtig“, wie auch sein neustes Programm heißt.

13.09.2019
Wesendorf Unfall an Wesendorfer Krümme Vier Verletzte und hoher Blechschaden

Bei dem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen auf der B 4 in Höhe der Wesendorfer Krümme sind am Freitagnachmittag vier Personen verletzt worden. Während der Unfallaufnahme wurde die B 4 halbseitig gesperrt.

13.09.2019

Er hatte einen Aktenkoffer im Wagen liegen lassen, als er diesen kurz in Hankensbüttel abstellte. Das nutzte ein Unbekannter, um eine Scheibe am Wagen einzuschlagen und den Koffer zu klauen.

13.09.2019