Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Butiru-Projekt beim Weihnachtsbasar
Gifhorn Wesendorf Butiru-Projekt beim Weihnachtsbasar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.12.2019
wsd-wesendorf-grundschule-weihnachtsbasar Quelle: Jörg Bratz
Wesendorf

Die Grundschule am Lerchenberg platzte aus allen Nähten, weil zahlreiche Kinder mit Geschwistern, Eltern, Großeltern und Freunden zum Weihnachtsbasar gekommen waren – Schulleiter Jörg Bratz eröffnete ihn.

Schulgeld und Bücherkiste

Zunächst stellte Elisabeth Mwaka aus Wierstorf ihr Hilfsprojekt im ugandischen Butiru vor, das seit einem Jahr auch von der Grundschule unterstützt wird, indem das Schulgeld des mittlerweile siebenjährigen Emmanuel übernommen wird sowie eine Kiste mit Büchern für ihn und seine Schulfreunde finanziert wurde. „Dass die Leiterin des Projekts beim Basar anwesend war und Grüße und Dank des kleinen Jungen übermittelte, war schon etwas ganz Besonderes“, berichtet Bratz.

Afrikanisches Lied

So lauschten die Schüler gespannt dem Vortrag von Mwaka, deren Tochter Ruth gerade ein Praktikum an der Schule in Butiru macht. Nach dem gemeinsam gesungenen christlichen afrikanischen Lied „Asante sana Yesu“ stürmten alle die zahlreichen Stände des Basars: mit selbst gestalteten Karten, Kerzengläsern, Blumentöpfen, Engeln, Sternen, Futterglocken und anderem mehr.

Honig schnell ausverkauft

Schnell ausverkauft waren die mehr als 100 Gläser mit dem schuleigenen Honig. Am Butiru-Stand konnte Handwerkskunst aus Uganda erstanden werden – deren Erlös direkt an Witwen dort geht – sowie von Lehrkräften selbst gemachte Marmelade. Auch das leibliche Wohl vor Ort kam nicht zu kurz: Waffeln und Punsch fanden großen Anklang.

„Nachmittag mit Tiefgang“

„Insgesamt ein sehr gelungener adventlicher Nachmittag mit Tiefgang“, so Schulleiter Bratz. Die Klassenkassen würden durch den Erlös aufgefüllt, der Förderverein unterstützt „und Emmanuels Versorgung für das nächste Jahr ist auch gesichert. Vielen Dank an alle, die diesen Basar so besonders gemacht haben“.

Von unserer Redaktion

Bis zu drei neue Windenergieanlagen in Wahrenholz? Der Finanz- und Bauausschuss der Gemeinde befasste sich mit dem Thema und war dafür. Doch im Rat kam alles anders.

14.12.2019

Schwer verletzt wurde ein 95-jähriger Autofahrer am Samstagmorgen auf der Bundesstraße 4. Er war in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

14.12.2019

Für die Investitionen für Kita- und Krippenbauten muss die Samtgemeinde nicht nur tief in die Tasche greifen, sie muss diese Ausgaben auch mit Hilfe von Krediten stemmen. Der bislang vorhandene finanzielle Puffer ist aufgebraucht.

13.12.2019