Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Kreisel in der Ortsmitte soll bis zum Schützenfest umgestaltet sein
Gifhorn Wesendorf Kreisel in der Ortsmitte soll bis zum Schützenfest umgestaltet sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.05.2019
Kreisel in der Wesendorfer Ortsmitte: Die Arbeiten zur Umgestaltung laufen derzeit. Quelle: Thorsten Behrens
Wesendorf

„Ich wünsche mir – und so ist es auch geplant – die Fertigstellung zum Schützenfestbeginn, mithin Himmelfahrt, und bin zuversichtlich, dass das auch gelingen wird“, so Schulz.

„Ich habe keinen Kritiker in den Sitzungen gesehen“

Kritik an der geplanten Gestaltung – die laut Schulz übrigens mehrfach in öffentlichen Ratssitzungen besprochen wurde – kann Schulz nicht nachvollziehen: „Unsachlich und de facto falsch. Denn der Kreisel wird nicht als Steinbeet, sondern sehr unterschiedlich gestaltet, auch mit Blühfeldern, die dem Artenreichtum zu Gute kommen. Ich habe keinen der Kritiker in den Sitzungen gesehen, in denen die Planungen vorgestellt wurden. Ich frage mich, woher die ihr vermeintliches Wissen haben.“

Keine Verkehrsbeeinträchtigungen

Der bisherige Kreisel wurde bereits in seinem Innenleben abgetragen und dabei ein altes Fundament entfernt. Zudem wird eine Wasserleitung von der Ecke der Kirche zum Kreisel hin hergestellt. Dies erfolgt unterhalb der Straße (Durchschießen), so dass dafür mit keinen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen ist, erklärt Schulz auf AZ-Anfrage. Für die Ablieferung des vorhandenen Bodens und die Anlieferung diverser Materialien wird es dagegen kurzfristig ab und an zu kurzen Vollsperrungen des Verkehrs kommen. Gesperrt wird dabei der Bereich zwischen Celler Straße und Alte Heerstraße. „Diese Sperrungen dauern maximal zehn Minuten. Es bestehen entsprechende Umleitungen über Schulstraße, Bültenmoor und Celler Straße“, so Schulz.

Pflegeaufwand gegen null

Der Pflegeaufwand nach der rund 40.000 Euro teuren Umgestaltung geht laut des beauftragten Landschaftsplanungsbüros gegen null. Lediglich eine Bewässerung wäre in längeren Trockenperioden notwendig.

Standort für den Weihnachtsmann?

Und wird der Kreisel nach der Umgestaltung weiter als Standort für den Weihnachtsmann zur Werbung für den Weihnachtsmarkt am Rathaus genutzt werden können?. „Dazu kann noch keine abschließende Aussage getroffen werden. Ich gehe jedoch davon aus, dass auch auf dem neugestalteten Kreisel eine Möglichkeit bestehen wird, Werbung zu machen. Ich denke, das werden wir uns zu gegebener Zeit ansehen“, sagt Schulz.

Von Thorsten Behrens

Ein eher ungewöhnliches Diebesgut meldet die Polizei im Nordkreis. Bei Sprakensehl ist ein Güllefass abhanden gekommen – nun geht die Suche nach den Tätern los.

13.05.2019

Die „Wackelzähne“ – so heißen die zukünftigen Schulkinder aus der DRK-Kita Groß Oesingen – haben sich in einem Projekt mit dem Thema Feuer beschäftigt. Und zum Abschluss haben sie die Freiwillige Feuerwehr in Groß Oesingen besucht.

12.05.2019
Wesendorf Deutliche Kritik in Wagenhoff - Bürger sauer über radikalen Baumschnitt

Bürgerkritik gab es während der jüngsten Gemeinderatssitzung in Wagenhoff am radikalen Baumschnitt in der Neuen Straße. Es ist nicht das erste Mal, dass die Gemeinde dafür kritisiert wird. Bürgermeisterin Claudia Bergmann sieht allerdings Gründe für die Maßnahmen.

10.05.2019