Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Feuer zerstört Holzvollernter bei Wesendorf
Gifhorn Wesendorf Feuer zerstört Holzvollernter bei Wesendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 07.08.2019
Feuerwehr-Großeinsatz an der B 4 bei Wesendorf: Ein Holzvollernter brannte am Mittwochnachmittag in einem Waldstück aus. Quelle: Cagla Canidar
Wesendorf

Vollständig ausgebrannt ist am Mittwochnachmittag ein Holzvollernter in der Gemarkung Wesendorf. Die riesige Maschine – ein sogenannter Harvester – hatte bei Forstarbeiten in einem Waldstück nahe der B 4 Feuer gefangen. Während der Löscharbeiten ließ die Polizei die Bundesstraße voll sperren. Personen wurden nicht verletzt.

Brandausbruch bei Arbeitseinsatz

Polizei und Rettungsleitstelle wurde der Brand – Einsatzort war ein Waldstück zwischen der Abfahrt Hammerstein-Park und der Abfahrt nach Ummern – gegen 15.25 Uhr gemeldet. Die mehrere Tonnen schwere Holzernte-Maschine hatte zu diesem Zeitpunkt bei einem Arbeitseinsatz in dem Waldstück plötzlich Feuer gefangen.

Fahrer greift zum Feuerlöscher

Der Fahrer berichtete, dass der Brand unter seiner Kabine entstanden sei. Der Mann griff sofort zu einem Feuerlöscher. Es schaffte es jedoch nicht, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Nur wenig später löste die Leitstelle für die Ortswehren aus Wesendorf, Westerholz und Wahrenholz Alarm aus.

Wehren verhindern Waldbrand

Den eingesetzten 40 Feuerwehrleuten gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf den Wald zu verhindern. Lediglich einige Bäume wurden durch die Flammen und die Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Die schwere Maschine wurde durch den Brand allerdings vollständig zerstört. Der Schaden beträgt vermutlich mehr als 50.000 Euro. Brandursache könnte ein technischer Defekt sein.

B 4 für eine Stunde dicht

Während der Löscharbeiten – starke Rauchentwicklung behinderte die Sicht – war die B 4 für den Fahrzeugverkehr dicht. Die Vollsperrung dauerte laut Polizeisprecherin Manuela Hahne eine Stunde und wurde gegen 16.30 Uhr wieder aufgehoben.

Von Uwe Stadtlich

Die Heide-Simis aus groß Oesingen wollen vor allem eines: Spaß. Und den hatten sie jetzt bei ihrer jährlichen Sternfahrt, bei der es viele Aufgaben zu bewältigen gab.

07.08.2019

Der Sommer der Straßensperrungen im Landkreis Gifhorn geht munter weiter – dieses Mal ist der Nordkreis betroffen. Die L 284 ist ab sofort voll gesperrt.

06.08.2019

Mit einem Mega-Volleyballturnier startete der WSC bei großer Beteiligung ins Sportwochenende.

06.08.2019