Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Das erwartet die Kulturliebhaber
Gifhorn Wesendorf Das erwartet die Kulturliebhaber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.09.2019
Das neue Programm steht fest: Peter Stamm (v.l.), Monika Krause und Karin Hübscher vom Kulturverein präsentieren es. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Wesendorf

Mit zehn Veranstaltungen startet der Kulturverein Samtgemeinde Wesendorf in die Saison 2019/2020 und hat darin einige kulturelle Leckerbissen versteckt. Der Vorsitzende Peter Stamm, seine Geschäftsführerin Karin Hübscher und seine Schriftführerin Monika Krause präsentierten jetzt das neue Programm.

Es geht los mit der neuen Saison: Der Kulturverein Samtgemeinde Wesendorf stellte sein Programm vor.

Beginnen werden die Veranstaltungen mit den Heißen Kartoffeln und Heinrich del Core unter dem Motto „Ganz arg wichtig“ am Dienstag, 24. September, 19.30 Uhr, im Gasthaus Zur Linde in Groß Oesingen. Der Kabarettist und Comedy-Zauberkünstler wird mit seinem hinreißend komischen und voller Selbstironie gespickten Programm die Zuhörer in den Bann ziehen.

Tagesfahrt nach Magdeburg

Weiter geht es am Sonntag, 27. Oktober, mit einer Tagesfahrt nach Magdeburg. Dort wird es eine Stadtführung geben, bevor die Mitreisenden ab 17 Uhr die Hengstmann-Brüder in ihrem eigenen Kabarett miterleben werden. Und am Freitag, 8. November, 19.30 Uhr, erwarten Björn Kuhn und Boris Leibold mit ihrem satirischen Kabarett mit Musik die Gäste in der Aula der Oberschule in Wesendorf und erfahren dann mehr über das Thema „Frauen hauen“.

Für die Kinder kommen am Freitag, 22. November, 15 Uhr, die Brüder Grimm in das Kulturzentrum an der Alten Heerstraße und werden sie ins wundersame Reich von „Simsalagrimm“ entführen und mehr über die spannenden Abenteuer mit den Märchenhelden erfahren. Zu einem „Weihnachtsnachmittag up platt“ lädt der Kulturverein am Dienstag, 10. Dezember, 15 Uhr, in das Gasthaus Thölke nach Ummern ein, wo Anneliese Leffler bei Kaffee und Kuchen die Gäste auf Plattdeutsch unterhalten wird.

Start ins neue Jahr

Einen ersten Leckerbissen im neuen Jahr wird es dann am Montag, 3. Februar 2020, 19.30 Uhr, im Rathaus der Samtgemeinde Wesendorf geben, bei dem Stephan Schulz erneut einen Dia-Vortrag über „Korsika“ im 3-D-Format bieten und die Zuhörer auf die wunderschöne Mittelmeerinsel verführen wird.

Zu einem weiteren kulturellen Leckerbissen wird es am Samstag, 29. Februar 2020, 19.30 Uhr, im Hofcafé Betzhorn mit „Schwarzblond“ kommen. Benny Hiller und Monella Caspar werden die Zuhörer mit kontrastreichen künstlerischen Darstellungen in jeder Hinsicht begeistern und in den Bann ziehen. Ebenfalls ein tolles Programm bietet Michael Trischan am Sonntag, 22. März 2020, 16 Uhr, im Hofcafè Betzhorn mit seiner besonderen Sichtweise zum Thema „Windeln, Pickel, Psychiatrie! - Man(n) wächst mit seinen Aufgaben“.

Die Golden Girls kommen

Abrunden werden die Saison des Kulturvereins Samtgemeinde Wesendorf das Vokalensemble „Petersburger Harmonie“ im März in der Friedenskirche Groß Oesingen (der genaue Termin steht noch nicht fest) sowie die Komödie am Altstadtmarkt aus Braunschweig mit dem Stück „Golden Girls“ am Sonntag, 26. April, 20 Uhr, im Kulturzentrum von Wesendorf. „Ich freue mich schon jetzt auf die spannenden Veranstaltungen, die wir unseren Bürgern bieten“, sagt Monika Krause und wünscht sich regen Zulauf. Und der Vorsitzende Peter Stamm betont, dass das Programm gut ausgewählt sei und für alle Kulturbegeisterten viele schöne Momente für das Herz und die Seele biete.

Von Hans-Jürgen Ollech

Wesendorf Hankensbüttel - Nächtliche Randale

Zwei Straftaten aus dem Gifhorner Nordkreis meldet die Polizei, für beide werden Zeugen gesucht.

18.09.2019

Drei Fahrer, zwei Schrauber, Mindestalter sechs Jahre: Beim 4,2-Stunden-Rennen im Offroadpark ging es hoch her. Mancher Fahrer überschätzte den Kraftaufwand.

18.09.2019

Das Dorfgemeinschaftshaus Betzhorn soll umgebaut werden. Der Wahrenholzer Gemeinderat hat jetzt 32 000 Euro für die nächste Planungsphase bewilligt.

17.09.2019