Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Was passiert, wenn der Löwe die Pauke schlägt
Gifhorn Wesendorf Was passiert, wenn der Löwe die Pauke schlägt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 31.10.2019
Begeistert gefeiert: Das Theater Nimmerland zeigte in Wahrenholz das Stück "Die 9. Symphonie der Tiere". Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Wahrenholz

Das Theater „Nimmerland“ war am Mittwochvormittag zu Gast in der Grundschule Wahrenholz und führte dort vor den rund 180 Schülern, Lehrkräften und Pädagogischen Mitarbeiterinnen „Die 9. Symphonie der Tiere“ auf.

Der junge Dirigent Herbert Karavan hat ein Problem

Der junge und noch erfolglose Dirigent Herbert Karavan (Johann Zürner) staunte nicht schlecht, als er aus heiterem Himmel ein ganzes Orchester leiten soll. Doch wie soll er in der kurzen Zeit ein ganzes Ensemble zusammenstellen, das in der Lage ist, Beethovens „Neunte“ auch zu spielen? Auf der Suche gerät er an eine Gruppe schwer vermittelbarer Musiker und lässt sich in der Not auf diese Gruppe ein.

Umso überraschter ist er, als sich plötzlich ein paukenspielender Löwe bei ihm an der Tür meldet und nacheinander eine Gans, ein Fuchs, eine Schildkröte, ein kleines Mäuschen, drei Eichhörnchen und ein Wolf an der Tür klingeln, weil sie mitspielen wollen. Und so kam sehr schnell ein ganzes Orchester mit Kesselpauke, Oboe, Klarinette, Geige, Trompete, Kontrabass, Horn, Querflöte, Cello, Bratsche, Posaune und Tuba zusammen, sodass der junge Dirigent Karavan im Nu ein spielfähiges Symphonieorchester aufbieten konnte und Beethovens 9. Symphonie spielte.

Die Reaktion der Kinder

Musikalisch wurden die Passagen mit Musik der Neunten und „Freude schöner Götterfunke“ immer wieder durch Donia Sbika eingespielt, um die Kinder in den Bann zu ziehen. Und das ist den beiden Profis auf ihre spielerische, künstlerische, professionelle Darbietung bestens gelungen. Es war für die Kinder eine lustige, mitreißende und stürmisch gefeierte Theatervorstellung, die von den Schülern, Lehrkräften und Begleitungen mit stehenden Ovationen belohnt wurden.

Schon vorab sowie auch nach der Vorstellung hatten die Schüler Gelegenheit, die Instrumente im Original kennenzulernen, um vielleicht später selbst einmal eines der Instrumente zu spielen. Die Rektorin Karola Märländer zeigte sich begeistert von der wundervollen Theateraufführung sowie auch von dem Workshop, der von den Schülern angenommen wurde.

Das Theater Nimmerland ist am Freitag, 1. November, mit dem Stück „Ein absolut irres Kochduell“ in der Grundschule Meinersen zu Besuch, eine öffentliche Vorführung von der „9. Symphonie der Tiere“ wird am Sonntag, 17. November, sowohl um 14.30 als auch um 16.30 Uhr in der Stadthalle in Gifhorn angeboten.

Von Hans-Jürgen Ollech

Die Veranstaltung hat eine lange Tradition: Bereits zum 35. Mail fand das Kreisdamentreffen des Kreisschützenverbandes Isenhagen-Wittingen statt – dieses Mal in Steimke.

29.10.2019

Reiseberichte würdigen die Kulturen anderer Völker. Die A.E.Johann-Gesellschaft würdigt Autoren von Reiseberichten: Neun von ihnen zeichnete sie jetzt mit ihrem bundesweit ausgeschriebenen Preis aus.

29.10.2019

„Deutsche aus Russland – Geschichte und Gegenwart“: Mit diesem Thema befasst sich eine Ausstellung im Wesendorfer Rathaus. Die Eröffnung übernahm ein Chor.

27.10.2019