Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Volles Haus in der Grundschule am Lerchenberg
Gifhorn Wesendorf Volles Haus in der Grundschule am Lerchenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 20.06.2019
Kulturabend an der Grundschule am Lerchenberg: Poptanz mit der Gruppe „Fit For Future“ – Gesund und fit für den Unterricht. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Anzeige
Wesendorf

Mit viel Musik, Gesang, Poptanz und zahlreichen Sketchen der Theater-AG landete die Grundschule am Lerchenberg in Wesendorf beim Kulturabend am Mittwochabend erneut einen grandiosen Volltreffer. Mehr als 400 Eltern und Angehörige, Lehrkräfte und Schüler begrüßte Rektor Jörg Bratz und bereitete sie auf einen spannenden Abend vor.

Und dieser Abend wurde nicht nur spannend, sondern forderte die vielen Besucher immer wieder zu spontanen Lach- und Klatschsalven heraus, weil die Stimmung immer wieder durch die besonderen Highlights angeheizt wurde. So trat zunächst der große Schulchor unter Leitung von Christine Buse auf und sang sich unter anderem mit dem Lied in mehreren Sprachen „Herzlich willkommen im Forum“ in die Herzen der Zuhörer.

Anzeige

Ergänzend dazu bot der kleinere Chor aus den dritten und vierten Klassen einen Rap, bevor sich die Gruppe „Fit For Future“ unter Leitung von Rominta Boden für das Thema „Gesund und fit“ auf eine ganz besondere Art stark machte und dafür stürmischen Beifall erhielt.

Viel Beifall für die Theater AG

Wieder einmal hatte die Lehrkraft und Theaterpädagogin Anja Papendorf mit ihrer Theater-AG für zahlreiche Sketche gesorgt und dabei den Alltag in verschiedenen Klassen gemimt, was ebenfalls mit viel Beifall belohnt wurde. Aber auch die Keyboard-AG unter Leitung von Rominta Boden sorgte mit ihrer musikalischen Tagesschau für spannende und aufregende Momente, die kaum zu überbieten waren und die Zuhörer von den Stühlen holten.

Und bei allen Vorträgen und Auftritten der Schüler, ob beim Singen, Theater, Musik oder Tanz, spielte die künstlerische Leidenschaft und Hingabe der Schüler absolut mit und sorgte für einen Kulturabend, der seinen Namen verdient.

Und das lief zwischen den Aufführungen

In der Pause sorgten die Lehrkräfte und Mitglieder des Fördervereins für kühle Getränke und Knabberzeug. Bratz dankte zum Schluss allen Schülern der AGs sowie den Lehrkräften und Eltern, die sich erneut für den Kulturabend eingebracht haben, mit einem Blumenstrauß. Und er dankte darüber hinaus den Eltern und Angehörigen für ihren Besuch, der zu diesem großen Erfolg beigetragen habe.

Von Hans-Jürgen Ollech