Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Viel Applaus für Chorvesper in der Friedenskirche
Gifhorn Wesendorf Viel Applaus für Chorvesper in der Friedenskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.09.2019
Friedenskirche Groß Oesingen: Der Kirchenchor hatte mit Chorleiter Klaus-Peter Haas und Pianistin Hanka Bierwirth ein umfangreiches Liedgut für die Chorvesper einstudiert. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Groß Oesingen

Zu einer feierlichen Chorvesper, einem Gottesdienst am frühen Abend, hatte die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Groß Oesingen am Sonntagabend um 18 Uhr in die Friedenskirche eingeladen und füllte damit das Gotteshaus fast bis auf den letzten Platz.

Drei Taufen

Umrahmt wurde die Vesper mit dem Kirchenchor unter der bewährten Leitung von Klaus-Peter Haas und der Begleitung am Klavier mit Hanka Bierwirth. Zudem wurden die Zwillinge Leni und Junes Schulz sowie Elias Kretschmer in diesem festlichen Rahmen getauft und in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.

Chorvesper in Groß Oesingen: Die vielen Kirchenbesucher sowie die Familien der getauften Kinder waren begeistert. Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Mit dem Lied „Vertraut den neuen Wegen“, einem Lied aus Nürnberg um 1535, eröffnete der Kirchenchor stimmgewaltig die Chorvesper, bevor Marlies Menzendorf die Besucher begrüßte und ankündigte, dass Gottes Wort im Gesang und den Lesungen gelobt wird, und damit auf die Vesper in Form der Wortverkündung aufmerksam machte. Danach folgten im Wechsel zahlreiche Lieder wie unter anderem „Der Weg zu Gott“ oder „Geh den Weg der Liebe“ sowie „Verleih uns Frieden“ und „Sing das Lied von Gottes Schöpfung“, die vom Kirchenchor klangschön dargeboten wurden.

Die Lesungen

Die Epistellesung nahm nach einführenden Worten von Pastor Karsten Heitkamp anschließend Hans-Joachim Wauschkies vor und Friedhelm Albs las aus dem Evangelium vom Tag, bevor der Kirchenchor gemeinsam mit den vielen Besuchern das Tauflied „Ich bin getauft auf deinen Namen“ das Kirchenschiff durchflutete. Nach der Taufe der drei kleinen Kinder, die sich beispielhaft verhielten, folgten die Strophen vier bis sechs des Taufliedes und die Eltern zündeten die Taufkerzen an.

Chorvesper in Groß Oesingen: Pastorin Nina Junghans (l.) und Barbara Haas sangen im Duo das wundervolle Lied „Moon River“. Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Ebenfalls klangschön folgte das Lied „Moon-River“, welches von Pastorin Nina Junghans und Barbara Haas in Begleitung von Hanka Bierwirth am Klavier im Duo vorgetragen wurde und für Begeisterung unter den Kirchenbesuchern sorgte. Mit weiteren Liedern wie unter anderem „Dona nobis Pacem“ von Mary Lynn Lightfoot, der Fürbitte und dem Vater unser, dem Aaronitischen Segen und dem Lied „Wirf dein Anliegen auf den Herrn“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy klang nach einer Zugabe die gelungene Chorvesper in der Friedenskirche zu Groß Oesingen aus. Lang anhaltender Beifall der vielen Kirchenbesucher war der Dank, den sich die Mitglieder des Kirchenchores mit ihrem Dirigenten und der Pianistin auch verdient hatten.

Von Hans-Jürgen Ollech

Eine Unaufmerksamkeit ist ihm zum Verhängnis geworden: Weil ein Schiffsführer vergaß, sein Ruderhaus vor einer Brücke rechtzeitig wieder einzufahren, kollidierte dieses mit einer Eisenbahnbrücke und wurde völlig zerstört. Der Mann konnte sich in letzter Sekunde retten.

30.09.2019

Mit 800 Gästen feierten die Wahrenholzer Jungschützen ihr 38. Oktoberfest. Zuvor gab es einen spannenden und witzigen Zehnkampf.

30.09.2019

Ist Germanistik heilbar? Wohl kaum. Doch Phillip Scharrenberg machte sie im Rahmen der Kabaretttage Heiße Kartoffeln volkstauglich – und amüsierte damit sein Publikum.

29.09.2019