Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Samtgemeinderat beschließt Kita-Anbauten für mehr als 1,1 Million Euro
Gifhorn Wesendorf Samtgemeinderat beschließt Kita-Anbauten für mehr als 1,1 Million Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 20.12.2019
Ortstermin in Ummern: Planer Michael Korte (vorn) erläutert dem Bauausschuss der Samtgemeinde die Pläne für den Anbau einer Krippe an der DRK-Kita. Jetzt hat der Samtgemeinderat das Geld für das Projekt bewilligt. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Ummern

Das Geld liegt bereit: Am Donnerstag hat der Wesendorfer Samtgemeinderat die Mittel für die Anbauten an die DRK-Kita in Ummern bewilligt. Mehr als 1,1 Million Euro sollen im kommenden Jahr in die Maßnahme fließen. Umgesetzt werden sollen beide Maßnahmen gleichzeitig.

Zurzeit zählt die Kita in Ummern insgesamt 38 Kinder in einer Familiengruppe und einer Integrationsgruppe. Doch der Bedarf an weiteren Plätzen ist groß, die Einrichtung soll kräftig wachsen – um gleich zwei Gruppen. Geplant sind Anbauten für eine Krippengruppe für 15 Kinder für rund 920.000 Euro sowie eine Ü3-Gruppe mit zehn Kindern für rund 200.000 Euro.

Weitere Maßnahmen 2021 geplant

Für die Krippengruppe sollen ein Gruppen-, ein Ruhe sowie ein Personalraum entstehen. Bad, Abstell- und Putzmittelraum sind ebenfalls geplant. Die Grundfläche beträgt rund 200 Quadratmeter. Die Krippe bekommt nach derzeitigen Plänen eine direkte Verbindung zum Kindergarten, sie erhält aber auch einen separaten Zugang.

Doch damit ist die Maßnahme noch nicht abgeschlossen. Für 2021 werden weitere Mittel benötigt, denn dann sollen die Außenanlage, der Zaun und Spielgeräte in Angriff genommen werden. Die Höhe der Kosten ist hier noch nicht ermittelt.

Hoffen auf Zuschüsse vom Land

Die Höhe der Kosten steht allerdings bereits für den Anbau für die Ü3-Gruppe fest – rund 200.000 Euro, ebenfalls im Haushalt 2020 eingeplant. Dieser Anbau soll im süd-östlichen Bereich erfolgen mit einer Grundfläche von rund 50 Quadratmetern. Die Samtgemeinde hofft auf Zuschüsse vom Land Niedersachsen in Höhe von 72.000 Euro aus einem geplanten Investitionsprogramm, das Anfang 2020 anlaufen soll.

Planer Michael Korte vom Ingenieur-Büro Müller und Nürmann aus Hambühren hatte dem Bauausschuss der Samtgemeinde im November vor Ort die Pläne erläutert. Entsprechend vorbereitet zeigten sich die Mitglieder des Samtgemeinderates – und beschlossen das Projekt ohne Diskussionen einstimmig.

Von Thorsten Behrens

Das nennt man spontan: Krankheitsbedingt gab es plötzlich Ausfälle für das Adventskonzert in der Wahrenholzer Kirche. Doch am Ende wurde alles gut.

20.12.2019

Auch das derzeitige Defizit von 225 000 Euro wegen geringerer Grundstücksverkäufe schafft in Ummern keine finanzielle Not. Der Bauausschuss hat jetzt dem ausgeglichenen haushalt für 2020 zugestimmt – und der enthält einige Investitionen.

19.12.2019

Böse Überraschung mitten in der Nacht: Gerade noch rechtzeitig bemerkte ein 62-jähriger Ferienhaus-Bewohner in Wunderbüttel am Mittwochmorgen, dass es brennt. Ein Großaufgebot von Rettern rückte an.

18.12.2019