Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Rat legt Preise für Baugebiet Demoorweg Ost fest
Gifhorn Wesendorf Rat legt Preise für Baugebiet Demoorweg Ost fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 15.08.2018
Vermarktung geklärt: Wesendorfs Rat legte den Quadratmeterpreis für Grundstücke im neuen Baugebiet Demoorweg Ost fest. Quelle: Ron Niebuhr
Wesendorf

Die Erschließung des Baugebietes Demoorweg Ost soll ab November 2018 bis März 2019 erfolgen. „Grundstücke können wir frühestens mit Fertigstellung der Baustraßen an die neuen Eigentümer übergeben“, sagte Bürgermeister Holger Schulz. Der Baulandpreis liegt insgesamt bei 54 Euro pro Quadratmeter.

Hundesteuersatzung soll vereinheitlicht werden

Die inzwischen 15 Jahre alte Hundesteuersatzung der Gemeinde soll auf Anregung aus dem Gespräch der Bürgermeister aller Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Wesendorf vereinheitlicht werden. Die Steuer soll erhöht und nicht angemeldete Hunde ermittelt werden. Letzteres soll ein externer Dienstleister übernehmen. Der Rat stimmte mit zwölf Ja und vier Enthaltungen dafür.

Die Gemeinde hält grundsätzlich an ihrer bestehenden Beitragssatzung für den Straßenausbau fest. Die CDU-Fraktion beantragte allerdings, in der kommenden Sitzung über eine Absenkung der Beiträge um 50 Prozent zu beraten. Die SPD hielt entgegen, dass man vielleicht lieber alle Bürger steuerlich entlasten sollte, etwa durch Senkung der Grundsteuer.

Parkgelände soll Begegnungsstätte für Jung und Alt werden

Auf Vorschlag der WGW könnte das 10.000 Quadratmeter große Parkgelände zwischen Seniorenresidenz, Flieder- und Teichwiesenweg zur einer „besonderen Begegnungsstätte für Jung und Alt aufgewertet werden. Eine Machbarkeitsstudie soll – sofern sie durch LEADER gefördert wird – klären, ob die Neukonzeption, an der Vereine und Bürger mitwirken können, realisierbar ist. Deren Umsetzung hängt ebenfalls davon ab, ob Fördermittel fließen.

Von Ron Niebuhr

Die nächste Phase der Stilllegung der Hausmülldeponie in Wesendorf ist so klimafreundlich, dass sie vom Bundesumweltministerium mit 440.000 Euro gefördert wird.

17.08.2018

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte am vergangenen Wochenende in Wittingen den Lack eines geparkten Autos. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen der Sachbeschädigung.

14.08.2018

Als ob die Trauer um die im Februar verstorbene Mutter nicht reicht: Jetzt muss sich Anja Kohlstädt auch noch damit rumärgern, dass das Urnengrab ihrer Mutter auf dem Wesendorfer Friedhof bereits zum zweiten Mal das Ziel von Unbekannten wurde. Denen ist die Totenruhe offenbar egal und sie haben es auf fremdes Eigentum abgesehen.

13.08.2018