Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Feueralarm auf dem Hof Hansen ist Übung unter erschwerten Bedingungen
Gifhorn Wesendorf Feueralarm auf dem Hof Hansen ist Übung unter erschwerten Bedingungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 08.11.2019
Waren als erste vor Ort: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Pollhöfen sorgten sehr schnell für den Aufbau einer B-Leitung. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Pollhöfen

Brand in einem Maschinenschuppen auf dem Hof Hansen in Pollhöfen: Der stellvertretende Gemeindebrandmeister gab am Donnerstag um 18.23 Uhr Alarm für die Ortsfeuerwehren Groß Oesingen, Pollhöfen, Ummern und Wahrenholz, die Löscheinheit West. Vor Ort stellte sich die Lage zum Glück schnell als Übung heraus. Ziel war, die Löscheinheit West der Gemeindefeuerwehr Wesendorf vor dem bevorstehenden Winter auf ihre Einsatzbereitschaft unter erschwerten Bedingungen zu prüfen.

Der weite Weg des Löschwassers

Die Wehren rückten mit sechs Löschfahrzeugen und dem Einsatzleitwagen der Schwerpunktwehr Wahrenholz an und nahmen die Bekämpfung des angenommenen Brandes auf. Ziel dieser Alarmübung war es, die Wasserförderung über weite Strecken zu perfektionieren. Das Wasser musste von zwei elektrischen Hydranten an den Brandherd gebracht werden, dabei wurden gleich die Löschwasserbrunnen überprüft.

Aber auch die schnelle Einsatzfähigkeit und Koordination vor Ort sollte geprüft werden, weil es keinen Löschwasserteich in der näheren Umgebung des Einsatzortes gibt, erklärte Pollhöfens Ortsbrandmeister Thorsten Bergmann, der die Übung gemeinsam mit Seidel sowie zwei Schiedsrichtern der Freiwilligen Feuerwehr Groß Oesingen und einen Schiedsrichter der Feuerwehr Pollhöfen.

Pollhöfener sind als erste da

Und das war den 42 Einsatzkräften der Löscheinheit West gelungen. Bereits um 18.28 Uhr waren die Pollhöfener Kräfte als erste vor Ort, sicherten die Straße zum Hof Hansen hin und sorgten für die erste Verlegung einer B-Leitung vom Hydranten über 100 Meter zum angenommenen Brandherd, um die Brandbekämpfung aufzunehmen. Die Wehren aus Groß Oesingen und Ummern verlegten weitere 400 Meter B-Leitung von der Dorfstraße über eine Länge von rund 200 Meter bis zum Brandherd und leuchteten die Pumpstationen sowie den Einsatzort mit Scheinwerfern auf Stativ aus.

Die Kommentare der Einsatzleiter

Pünktlich um 19.02 Uhr hieß das Kommando „Übungsende!“ Das Übungsziel war erreicht, das Zusammenspiel der Einsatzkräfte der Löscheinheit West hat funktioniert und die elektrischen Löschwasserbrunnen sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Wasserförderung über lange Strecken. Die Einsatzleiter zeigten sich trotz des einsetzenden Regens zufrieden und luden die Einsatzkräfte zu einer Abschlussbesprechung mit kleinem Imbiss und Umtrunk in das Feuerwehrhaus in Pollhöfen ein.

Von Hans-Jürgen Ollech

Die Gemeinde Wahrenholz will den Schützensaal sanieren lassen – und ist dabei auf die Hilfe der Schützengesellschaft angewiesen. Der Gemeinderat diskutierte jetzt über die Pläne und traf eine Entscheidung.

07.11.2019

Wo sollen sie stehen, und wer soll den Strom bezahlen? Politik und Verwaltung in Wesendorf denken derzeit über das Aufstellen von E-Ladesäulen nach.

06.11.2019

Die Gemeinde will das Projekt „Vor den Fuhren“ schon 2020 umsetzen. Im Bereich des neuen Kreisels sollen ein Wohn-, ein Misch- sowie ein Gewerbegebiet entstehen. Mit dem Stand der Planungen befasste sich jetzt der Bauausschuss der Gemeinde Wesendorf.

05.11.2019