Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Darum spielt die Punkband „Hoax“ auf dem Bau
Gifhorn Wesendorf Darum spielt die Punkband „Hoax“ auf dem Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:28 05.01.2020
„Männer vom Bau“: Die Band Hoax hat am Sonntag in Oesingen ein Promo-Video für die neue CD gedreht. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Gross Oesingen

Männer auf dem Baugerüst: Nicht weil sie die Garage von Bauherr Vitali Eberhart weiter mauern wollen, stehen die fünf Mitglieder der Nordkreis-Punklegende Hoax da oben mit Bass, Schlagzeuge, Gitarre und Rumflasche als Mikrofon in der Hand, sondern weil sie ein Promotion-Video drehen für ihre neue CD „Shake Up The Monsters“ und den Auftritt mit der britischen Punk-Legende UK-Subs am 21. Januar in Schweimke.

„Männer vom Bau“

„Männer vom Bau“, so der Titel des Stücks, handelt vom rauen Ton ebenda. Im Video wird das Ganze verballhornt. Es herrscht geordnetes Chaos. Lehrlinge bekommen verdammten Ärger mit dem Polier, weil sie zu spät kommen. Das Gitarrensolo wird mit der Kettensäge gespielt und ständig läuft jemand mit eine Flasche Bier – oder zwei – in der Hand herum. Wittinger Bier versteht sich, denn die Privatbrauerei ist als Sponsor für den Videodreh dabei.

Fans der Band kennen die Vorgeschichte. Hoax ist auch öfter mal als Ramones Experience unterwegs und drehte vor zwei Jahren das Video „My Wittinger Can Is Back Again“, in dem die Rückkehr der 0,5-Liter-Dose (aus den 1980-er-Jahren) gefeiert wurde. Das Ding entpuppte sich für die Musiker und die Brauerei als ein prima PR-Coup. In dem aktuellen Video, das laut Frontmann Boris Neubrandt „nächste Woche“ fertig und bei U-Tube sichtbar sein soll, gibt es leider auch – laut Etikett – „Scheißbier“ zu sehen und zu trinken.

„Männer vom Bau“ heißt der Song von der neuen Hoax-CD, für den die Band jetzt ein Promo-Video gedreht hat.

Aber es gibt ein Happyend: Am Schluss des Videos durchschlägt ein Fünf-Liter-Fässchen Wittinger das Dach des Bauwagens, in dem die genervten Männer vom Bau sitzen – und dann gar keinen Grund mehr dafür haben. Und sich des Wittingers erfreuen. Die Tatsache, dass die Brauerei kein Fünf-Liter-Gebinde im Angebot hat, mag ein Wink der Band mit dem Zaunpfahl sein: Denn die Wittinger Brauerei brachte nach dem Wittinger-Can-Song tatsächlich die 0,5-er wieder auf den Markt.

Tragende Rollen

Hinter der Kamera agierte beim sonntäglichen Dreh auf Vitali Eberharts Baustelle der Knesebecker Daniel Niebuhr, der schon öfter mit Bands aus der Region gearbeitet hat. Einen Gastauftritt im Video als (Joey) Ramone hat Darius Pesel, in dessen Tonstudio in Hagen Hoax ihren neuesten und vierten Silberling produzierten. Tragende Rollen als Jungspunde auf dem Bau spielen Söhne von Hoax-Mitgliedern: Leon Menzendorf (16) und Jeremias Neubrandt (22).

Spaß beim Zuschauen

Spaß beim Zuschauen hatte auch Vitali Erhart, der im Spätsommer mit Ehefrau Elsa – eine gebürtige Oesingerin – von Meinersen in den Nordkreis ins neue Haus einziehen will und sofort einverstanden war, als Neubrandt ihn fragte, ob der Dreh bei ihm Okay wäre: „In Oesingen hilft man sich gegenseitig“, schmunzelt der 39-Jährige, der während alle anderen gespieltes Chaos auf der Baustelle verbreiteten, konzentriert, amüsiert und ruhig eine Zwischenwand aus Kalksandstein weiter klebte.

Von Jörg Rohlfs

Der Schutzengel kam hupend daher: In Wittingen brannte am frühen Sonntagmorgen ein Wohnhaus. Ein Autofahrer reagierte schnell und rettete so Menschenleben.

06.01.2020

Mit einem Karton unter dem Arm ist am Donnerstag ein Mann beim Gifhorner Tierschutzverein aufgetaucht. In dem Karton: drei Meerschweinchen. Die Tier wurden in Wesendorf ausgesetzt, er habe sie gefunden, teilte der Mann mit.

03.01.2020

Für Freunde des Punk ist das wie Ostern und Weihnachten gleichzeitig: Die UK Subs spielen in Schweimke.

03.01.2020