Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Kommt ein Sozialzentrum an die Celler Straße?
Gifhorn Wesendorf Kommt ein Sozialzentrum an die Celler Straße?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:19 31.03.2019
Celler Straße 2 in Wesendorf: Die CDU würde auf dem Grundstück gerne ein Sozialzentrum errichten. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Wesendorf

Die CDU würde gerne auf dem Grundstück Celler Straße ein Sozialzentrum mit Tagespflege, Mensa, betreutem Wohnen und Parkflächen realisieren. Einen entsprechenden Antrag stellte die Fraktion in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Einstimmig beschloss der Rat, die Punkte in eine geplante Machbarkeitsstudie einfließen zu lassen.

Das Grundstück Celler Straße 2 befindet sich seit rund anderthalb Jahren im Besitz der Gemeinde. Das große Grundstück in der Ortsmitte bietet sich für eine ganze Reihe Nutzungen an. Deswegen hat die Gemeinde bereits beschlossen, eine Machbarkeitsstudie zu erstellen. Die neuen Punkte sollen dort jetzt einfließen. Vorher aber soll es eine interfraktionelle Klausurtagung geben.

Anzeige

Jetzt soll eine Machbarkeitsstudie her

„Es wäre sinnvoll, uns im Vorfeld zu unterhalten, bevor die Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben wird. Wesendorf ist gewachsen in den vergangenen Jahren, aber soll das so weitergehen? Wir kommen an unsere Grenzen. Daher müssen wir sehen, wohin wir uns entwickeln wollen und dabei auch die Infrastruktur nicht aus den Augen verlieren“, erklärte Ahmed El-Hawari für die WGW, die den Antrag auf die Klausurtagung gestellt hat. Friedrich Prilop (CDU) stimmte dem zu und forderte die Wesendorfer Bevölkerung auf, sich in den kommenden Tagen mit Ideen einzubringen.

Wesendorfer sollen Lebensabend im Ortszentrum verbringen

Die CDU hat ihren Vorschlag unter das Motto „Gemeinsam statt einsam alt werden“ gestellt. Mit den Einrichtungen soll den Wesendorfern die Möglichkeit gegeben werden, ihren Lebensabend zentral im Dort verbringen zu können. Neben der Anlage für betreutes Wohnen und der Tagespflege soll eine Mensa als eines der Kernangebote allen Bürgern des Ortes offen stehen – und vor allem Älteren, die allein leben oder die Probleme haben, täglich zu kochen.

Von Thorsten Behrens

Anzeige