Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Kinder besuchen Holzwerkstatt der BBS II
Gifhorn Wesendorf Kinder besuchen Holzwerkstatt der BBS II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 19.04.2018
Holzhandwerk live erleben: Kinder der DRK-Kita Wahrenholz besuchten den Fachbereich Holztechnik der BBS II in Gifhorn.
Holzhandwerk live erleben: Kinder der DRK-Kita Wahrenholz besuchten den Fachbereich Holztechnik der BBS II in Gifhorn. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Gifhorn/Wahrenholz

„Das ist eine Premiere, sonst haben wir hier nur Kinder ab der 8. Klasse zu Besuch“, erklärte Christian Raguse. Der Bereichsteamleiter Berufseinstiegsschule an der BBS ist gleichzeitig Vater eines der Kita-Kinder – und hatte im Gespräch mit Kita-Leiterin Marion Weseloh die Aktion ausgeheckt. Gemeinsam mit Jörg Bösche, Lehrer Fachpraxis Holztechnik an der BBS, empfing Raguse die kleinen Besucher.

Kleine Steckspiele mit Würfeln

Bösche hatte kleine Steckspiele mit Würfeln vorbereitet, die von den Jungen und Mädchen zusammengebaut wurden. Dabei durften sie unter anderem kräftig schmirgeln und feilen. Und natürlich durften die Spiele anschließend mit nach Hause genommen werden – aber erst, nachdem auf jedem Spiel mit der CNC-Fräse der Name des Kindes eingefräst worden war. Auch dabei durfte jedes Kind bei seinem eigenen Spiel helfen.

Prinzip der Partizipation

„Die Kinder haben selbst entschieden, ob sie die Aktion wollten oder nicht“, erklärte Weseloh. Und immerhin 22 der 26 zukünftigen Schulkinder wollten. Im Rahmen der Partizipation, die in der DRK-Kita gelebt wird, können die künftigen Schulkinder sich nämlich aus einer Reihe von Vorschlägen ihre Favoriten aussuchen.

Unterstützt wurde die Aktion auch von den Eltern, freute sich die Kita-Leiterin: „Wir wollten ursprünglich mit dem Zug von Wahrenholz nach Gifhorn fahren. Aber die Eltern unserer Bärengruppe haben sich einen Kopf gemacht. Und einer der Väter, Dennis Digmayer, der beim Busunternehmen Baxmann arbeitet, hat uns einen Bus organisiert.“

Von Thorsten Behrens

18.04.2018
16.04.2018